Datenschutzkonformität herstellen

Bevor der Tracking Code live geht und damit die Datenerfassung beginnt, müssen Sie folgende zwei Punkte erledigt haben, um die DSGVO-Konformität und Beachtung der EU Cookie-Richtlinie sicherzustellen:

Einbau des Tracking Codes

Getreu der GIGO-Regel (Garbage in, Garbage out) gilt, dass die Web-Analyse maßgeblich von der Qualität der Datenerfassung abhängig ist. Fehler in den Daten erschweren deren Analyse und Interpretation. Schlimmstenfalls führen sie zu falschen Rückschlüssen und kostspieligen Fehlentscheidungen. Diese Kurzanleitung hilft Ihnen, den etracker Code richtig einzubauen und so für eine hohe Qualität der Daten in

Einstellungen in der Applikation

Die Einstellungen Ihres Accounts erreichen Sie per Klick auf das „Männchen“ unterhalb des etracker Logos im Menü der Applikation. Solange noch keine Daten erfasst werden, gelangen Sie automatisch nach dem Login zu den Einstellungen. Dort haben Sie vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten, wie zum Beispiel die Einrichtung von Alarmen, der automatisierte Versand von Reports per E-Mail oder die

Kampagnen vertaggen

etracker ordnet anhand des Referrers automatisch alle Besuche den Medien SEO (Suchmaschinen-Traffic), Link/Referrer (ohne Kampagnen-Parameter von allen externen Domains bis auf Suchmaschinen) und Type-In (Direkteinstiege und Besuche ohne Referrer) zu. Des Weiteren werden UTM-Kampagnen-Parameter automatisch erfasst und zugeordnet. Das sollten Sie zusätzlich tun, um den Erfolg Ihrer Marketing-Maßnahmen analysieren zu können:

Benötigen Sie Hilfe?
Unser Support-Team freut sich über Fragen und Feedback.