Integration & Setup

  1. Home
  2. Integration & Setup
  3. Tracking Code & SDKs
  4. Eigene Tracking Domain einrichten

Eigene Tracking Domain einrichten

Datenverlust durch Ad Blocking und Cookie-Laufzeit-Beschränkungen durch Browser vermeiden

In bestimmten Konfigurationen verhindern Ad Blocker die Datenerfassung mit etracker Analytics, obwohl mit dem Einsatz von etracker die Privatsphäre der Nutzer respektiert und die Datenschutzvorschriften beachtet werden. Ähnlich undifferenziert sorgen Safari Intelligent Tracking Prevention (ITP) und Firefox Enhanced Tracking Protection (ETP) dafür, dass Tracking Cookies auf 7 Tage bzw. 24 Stunden begrenzt werden.

Mittels einer eigenen Tracking Domain können für etracker Analytics diese Maßnahmen ausgehebelt werden. Die Ad Blocker verhindern im Regelfall keine Skripte, die von derselben Domain stammen. Ebenso greifen die Cookie-Begrenzungen von Browsern nicht bei 1st Party Cookies von eigenen Domains.

Die Nutzung einer individuellen Tracking Domain ist in jeder etracker Analytics Edition möglich und mit einer Zusatz-Gebühr von 49 Euro netto pro Monat verbunden. Bitte kontaktiere hierzu unseren Customer Service.

Zur Einrichtung einer eigenen Tracking Domain gehe wie folgt vor:

1. Lege einen Namen für deine Tracking Domain fest. Dieser sollte auf dem Namen deiner Website Domain basieren.

Beispiel:
Domain-Name der Website: deinewebsite.com
Möglicher/empfohlener Name für die eigene Tracking Domain: stats.deinewebsite.com

Wichtig:
Die gewünschte eigene Tracking Domain muss eindeutig, d. h. nicht bereits an anderer Stelle vergeben worden sein.

2. Richte bei deinem DNS-Dienstleister einen CNAME Record von deiner Tracking Domain auf customer.etracker.com ein. Bitte beachte, dass „customer“ kein Platzhalter ist und unverändert bleibt.

3. Erzeuge ein Zertifikat für diese Subdomain und übermittel uns dieses zusammen mit dem privaten Schlüssel. Das Zertifikat sollte mindestens ein Jahr gültig sein. Wir empfehlen ein Multi-Domain-Zertifikat mit 2-jähriger Laufzeit und 2048 Bit Schlüssellänge. Wildcard SSL-Zertifikate werden zur Einbindung nicht unterstützt.

Achtung: Die Übermittlung darf nur stark verschlüsselt über getrennte Kanäle erfolgen. Die Zertifikate und Schlüssel sollten ausschließlich in die beiden folgenden Ordner unserer Cloud hochgeladen werden:

Für die Zertifikate:

https://www.etracker.com/cloud/index.php/s/MacypaxyPt3TYZ3

Für die privaten Schlüssel:

https://www.etracker.com/cloud/index.php/s/gzP9DpjJG76Mo7R

Über diese Ordner können die Dateien sicher hochgeladen werden. Als zusätzliche Sicherheitsstufe empfehlen wir, die Dateien noch zu verschlüsseln. Dafür kann z.B. 7-zip verwendet werden. Eine entsprechende Anleitung zum Verschlüsseln mit 7-zip findest du hier. Beide Dateien (Zertifikat und privater Schlüssel) können mit demselben Passwort geschützt werden. Wir empfehlen die Mitteilung des Passworts ausschließlich auf dem telefonischen Wege.

4. Passe deinen etracker Tracking Code auf deiner Webseite an, indem du

a) dem Parameterblock folgende Variable hinzufügst:

var et_proxy_redirect = '//stats.deinewebseite.com';

und

b) das src-Attribut an deine Tracking Domain anpasst, z.B.:

src="//stats.deinewebseite.com/code/e.js"

Bitte beachte, dass spätestens einen Monat vor Ablauf des Zertifikats ein neues übermittelt werden sollte.