Zum Inhalt springen
Jetzt starten

Wichtige Änderung zur Auswertung von Conversions

Blog
2 Minuten Lesezeit

von Olaf Brandt

In etracker analytics gibt es drei Arten, eine Conversion zu messen:

  1. Bestellungen als Lead oder Sale (Kauf), die wiederum erfasst werden via
    • eCommerce Event (manuell integriert oder über ein Shop Plugin) oder
    • Parameter im Tracking Code.
  2. Conversion-Prozesse (ehemals Website-Ziele), die in etracker analytics aus erfassten Seitenaufrufen und Events oder Engagement-Schwellwerten erstellt werden können unter Einstellungen → Conversion-Prozesse.
  3. Conversion-Aktionen, die im etracker tag manager konfiguriert werden können mit Seitenaufrufen oder Element-Klicks als Auslöser.

Damit besteht maximale Flexibilität, um die Leistung der Website und damit von Onsite- und Kampagnen-Maßnahmen auszuwerten.

Apropos Auswertung: Bislang wurden die oben genannten verschiedenen Conversion-Arten in unterschiedlichen Kennzahlen und Metriken dargestellt. Das konnte zu eher unhandlichen Reports mit vielen Spalten führen.

Aber hurra: Dies hat nun ein Ende! Alle Conversion-Kennzahlen werden am 03. Juni 2024 zu einer einheitlichen Kennzahlen-Gruppe mit Conversion-Anzahl, Conversion-Wert und Conversion-Rate zusammengeführt.

Die Aufgliederung nach einzelnen Conversions erfordert kein mühsames Hinzufügen von extra Kennzahlen mehr. Einfach im Report die Dimension Conversion-Name hinzufügen und gegebenenfalls die Reihenfolge der Dimensionen verschieben. Und schon sieht man die Anzahl, den Wert und die Rate nach einzelnen Conversions aufgegliedert.

Die eCommerce-Reports haben natürlich weiterhin die gewohnten Bestell-Kennzahlen.

Bitte prüfe, ob bestehende E-Mail-Reportings angepasst werden sollten. Für API-Abfragen und den Conversion Upload hat die Umstellung zunächst keine Auswirkungen. Sollten Bestellungen über Käufe und Checkout-Prozess doppelt als Conversions in Reports erscheinen oder Prozesse nicht unter Conversions erscheinen, einfach den entsprechenden Conversion-Prozess bearbeiten und die Einstellung Prozess als Conversion messen anpassen.

Unabhängig von möglichen Checkout-Prozessen: Bitte prüfe bei deinen angelegten Conversion-Prozessen, ob die Einstellung „Prozess als Conversion messen“ wie gewünscht konfiguriert ist.

Die Zusammenführung der Conversion-Kennzahlen mit der neuen Dimension Conversion-Name vereinfacht die Erfolgsbewertung deutlich und begünstigt damit Optimierungen.

Customer Service

Sollten bei dieser wichtigen Umstellung Fragen oder Irritationen auftauchen, bitte unbedingt bei uns im Customer Service melden. Wir helfen gerne weiter und sorgen dafür, dass keine Conversion verloren geht!

Mehr zum Thema