Tipp der Woche (KW 52)

Für aussagekräftige, eindeutige Seitennamen sorgen.

Das Attribut „Seitenname“ wird standardmäßig aus dem <title> Tag herausgelesen, es sei denn, der Parameter et_pagename im etracker Code wird befüllt oder in den Account-Einstellungen wird anstelle des Titels die URL als Seitenname konfiguriert.

Bitte beachte, dass eine Seite über den Seitentitel bei automatischer Übersetzung durch den Browser mit dem übersetzten Namen als eigene Seite in Reports aufgelistet werden.

Bei nicht eindeutigen Titeln sollte die URL als Seitenname eingestellt oder der Parameter et_pagename verwendet werden. Überprüfe gerne die Eindeutigkeit der Zuordnung durch die Kombination der Attribute „Seitenname“ und „URL“ (sofern die URL nicht als Seitenname eingestellt wurde).

Mitunter werden Webseiten nur durch unterschiedliche URL-Parameter differenziert. In diesem Fall kann die Auswahl des Seitentitels als Name empfehlenswert sein oder die Berücksichtigung von GET-Parametern in den Account-Einstellungen.

Außerdem ist es nicht empfehlenswert, den Seitennamen per et_pagename-Parameter mit Zusatz-Informationen zu überfrachten. Stattdessen sollte man lieber eigene Segmente des Typs „Page Impression“ nutzen.

Scroll to Top