Integration & Setup

  1. Home
  2. Integration & Setup
  3. Getting started
  4. Express Migration

Express Migration

Wenn du heute Google Analytics einsetzt und zu etracker wechseln oder etracker parallel nutzen möchtest, brauchst du nur diese 5 Dinge anzugehen: 

1. Code-Einbau

Wie hier ausgeführt, kann der etracker Code per Plugin oder direkt ins HTML eingebaut werden. Damit werden automatisch alle Referrer inklusive Google UTM-Kampagnenparameter und alle Seitenaufrufe erfasst; und zwar nach Navigationsbereichen mit sekundengenauer Verweildauer, allen externen Linkaufrufen, Download-Klicks und Scroll-Events. Bei den eCommerce Plugins werden zudem noch die Events wie Produkt angesehen, auf Merkliste gesetzt, in Warenkorb gelegt und bestellt erfasst. 

2. Datenschutzhinweis

Daneben muss datenschutzrechtlich ein Hinweis auf den Einsatz von etracker und eine Opt-Out-Funktion in den Datenschutzhinweis eingefügt werden, einfach per Copy & Paste übernehmen aus: Einstellungen → Account → Datenschutzhinweis und Widerspruchsmöglichkeit.

3. Cookies

etracker wird standardmäßig Cookie-less ausgeliefert. Möchtest du  etracker mit Cookies einsetzen, findest du hier eine Erklärung zur  Aktivierung von etracker Cookies über ein Consent Banner. Wenn du etracker ohne Cookies nutzt und auch sonst keine nicht technisch erforderlichen Cookies eingesetzt werden, kannst du sogar komplett auf Consents verzichten. 

4. Events

Weitere Klick-Events (wie Buttons) können per Event-Tracking oder bequem per CSS-Selektor erfasst werden: Einstellungen → CSS Selektor-Events

5. Google Ads

Kampagnen einfach im Google Ads-Konto mit URL-Suffix versehen (siehe 1. Tracking-Parameter in Google Ads einfügen). Optional können die Conversions automatisch zu Google Ads zur dortigen Steuerung hochgeladen werden (zur vollständigen Verknüpfung von etracker Analytics mit dem Google Ads-Konto).