etracker
Analytics Editionen / Preise Live-Demo
etracker
Optimiser Editionen / Preise Live-Demo
Oder als On-Premise-Lösung
für Ihr Rechenzentrum oder
Ihre Private Cloud
Preise Academy Support Know-how

Immer mehr Keyword-Daten „not provided“

Google hat bereits 2011 bei angemeldeten Usern und 2013 global bei allen Nutzern der Suchmaschine begonnen, die Übermittlung der Keywords, über die die Nutzer mittels des organischen Suchindexes auf die Website kommen, einzustellen. Mittlerweile werden mitunter weniger als 1% der Suchbegriffe im organischen Suchindex von Google angezeigt. Bei Bing sieht es noch etwas besser aus. Allerdings sehen Websitebetreiber auch hier nur noch weniger als die Hälfte der angefragten organischen Keywords.

Die Aussagekraft der verbliebenen SEO-Keywords nimmt also stetig ab. Dennoch ist die Keyword-Analyse nach wie vor hervorragend geeignet, um Tendenzen und Trends im Verhalten der Besucher aus dem organischen Suchindex zu erkennen und darauf zu reagieren, um beispielsweise bei abfallendem Traffic bestimmter Keywords zielgerichtet Optimierungsmaßnahmen vorzunehmen.

Keyword-Analyse mit etracker

Trotz der „not provided“-Problematik steht ab sofort auch im neuen etracker Analytics ein spezieller Report mit den Suchbegriffen aus dem organischen Suchindex zur Verfügung. Neben dem „Suchbegriff Report“ empfehlen wir, weitere Möglichkeiten zu nutzen, um Rückschlüsse auf relevante Keywords zu ziehen: So bietet die Analyse der Suchbegriffe aus der internen Suche Hinweise auf populäre und konversionsstarke Keywords. Ebenso sollte man die Performance der Top-Seiten nach der Anzahl bzw. dem Anteil an Einstiegen im Auge behalten. Zum Beispiel mit Aufruf Web Analytics > Basis Reports > Content/Seiten sortiert nach der Kennzahl „Einstiege“ mit Zusatz-Dimensionen „Medium“ (mit Filter „SEO“) und weiterer Dimension „Gerätetyp“: