Datenschutz

etracker Analytics ist 100% DSGVO-konform und im Standard Cookie-less Modus komplett Einwilligungs-frei

Die Einhaltung der Regelungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes neu (BDSG neu) wurde unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal ausgezeichnet. Das Prüfergebnis bescheinigt die Einwilligungs-Freiheit im Cookie-less Modus:

„[…] Wir halten es aufgrund unserer eingehenden Prüfung für vertretbar, die Datenverarbeitung bei etracker Analytics und etracker Optimiser auch im Hinblick auf das DSK-Papier aus dem März 2019 und das EuGH-Urteil vom 01.10.2019 durch die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs.1 lit.f) DSGVO (berechtigtes Interesse) zu rechtfertigen. Im Cookie-less Modus (Standardmodus) ist ein Einsatz von etracker Analytics ohne jedwede Einwilligungspflicht rechtmäßig.“

Mehr zu den Vorteilen der etracker Datenschutz-Compliance

Zur vollständigen Datenschutzerklärung für www.etracker.com

Datenschutz genießt bei uns höchste Priorität

Zur etracker DNA gehört ein sehr hoher Anspruch an den korrekten und vertraulichen Umgang mit Besucher- und Kundendaten. Als erstem Anbieter von Lösungen zur Analyse und Optimierung von Websites und Online-Marketing Maßnahmen überhaupt, wurde uns bereits 2006 nach einem aufwändigen Prüfverfahren durch den Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit die datenschutzrechtliche Konformität bescheinigt.

Wir kennen die datenschutzrechtlichen Regelungen genau und stehen mit den Aufsichtsbehörden im kontinuierlichen Dialog. So haben wir schon frühzeitig die Anforderungen der EU-Datenschutzgrundverordnung durch Privacy-by-Design umgesetzt. Um Ihnen die Sicherheit zu geben, mit etracker bereit für die DSGVO zu sein, haben wir uns unabhängig von den Experten der ePrivacy GmbH prüfen lassen.

DSGVO-Compliance und maximaler Datengewinn auch nach dem BGH-Urteil zu Cookie-Einwilligungen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 28. Mai 2020 höchstrichterlich bestätigt, dass Einwilligungen informiert und aktiv gegeben werden müssen und nicht erzwungen oder erschlichen werden dürfen, indem z. B. bereits ein Haken gesetzt ist oder eine Ablehnung unnötig erschwert wird. Auch die Leitlinien des Europäischen Datenschutzausschusses (EDSA) vom 05. Mai 2020 verdeutlichen die Komplexität der Gestaltung von Einwilligungs-Dialogen. Die Anforderungen an eine rechtskonforme Consent-Einholung sind sehr hoch, während die Zahl der so gewonnenen Einwilligungen sehr niedrig ist, denn Website-Betreiber können sich glücklich schätzen, wenn auch nur 20% ihrer Nutzer dem Setzen von Cookies für analytische bzw. statistische Zwecke wirksam zustimmen. Die Folge: Für die Web-Analyse bricht die Datenbasis zusammen und aussagekräftige Rückschlüsse über Kampagnenerfolge und das Nutzerverhalten sind kaum mehr möglich.

Glücklicherweise ist eine aussagekräftige Web-Analyse ohne jedwede Einwilligungspflicht, also ohne Opt-In, möglich. Hierzu gibt es im Wesentlichen zwei Voraussetzungen:

Erstens dürfen keine Lösungen eingesetzt werden, die die erhobenen Daten auch für eigene Zwecke nutzen und mit Daten anderer Websites zusammenführen, wie es bei Google Analytics der Fall ist. Dies hat der Bundesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit sehr deutlich gemacht: „Wer Angebote einbindet, die wie zum Beispiel Google Analytics rechtlich zwingend eine Einwilligung erfordern, muss dafür sorgen, von seinen Websitenutzern eine datenschutzkonforme Einwilligung einzuholen.“

Zweitens dürfen keine Cookies und ähnliche Technologien für das Tracking eingesetzt werden, durch die Informationen auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden oder auf bereits dort gespeicherte Informationen zugegriffen wird.

Solange die erfassten Daten demnach nicht dazu verwendet werden können, Nutzerprofile zu bilden, d.h. um  einen Nutzer oder ein Gerät nach 24 Stunden wiederzuerkennen, und nicht mit Dritten geteilt, zugänglich gemacht oder mit anderen Daten verknüpft werden, genügt eine Widerspruchsmöglichkeit, also ein Opt-Out, über den Datenschutzhinweis der Website.

All das ist bei etracker Analytics im Cookie-less Modus durch Privacy-by-Design umgesetzt, ohne extra Konfigurationen oder Anpassungen. Optional lassen sich Cookies bei Einwilligung aktivieren und entsprechende Funktionsaufrufe in Consent Management-Lösungen implementieren. Damit machen wir es Unternehmen leicht, sich richtig für das Ende der Cookie-Ära aufzustellen und nicht nur Daten-bedingten Umsatzverlusten, sondern auch Abmahnungen und Strafen aus dem Weg zu gehen.

Rechtskonformes Google Ads-Tracking ohne Datenverlust

Die Konversionsmessung über Google Analytics oder über das Google Ads Tag sind nur mit Einwilligung möglich. Dies hat zur Folge, dass nur ein geringer Anteil der Konversionen erfasst und zugeordnet wird und eine verlässliche und effiziente Steuerung der Google Ads auf Basis einer geringen Einwilligungszahl nicht mehr gewährleistet ist. Somit empfiehlt sich auch hier der Einsatz einer Einwilligungs-freien Lösung. Bei etracker können Besuche und Konversionen einfach den passenden Google Ads zugeordnet werden. Konversionsdaten lassen sich automatisch zu Google Ads hochladen und ermöglichen eine Aussteuerung nach Bestellungen oder Umsatz – und das 100% datenschutzkonform.

Was tut etracker, um die DSGVO-Compliance zu gewährleisten?

Wirksame Pseudonymisierung und Anonymisierung

Bei der Speicherung der Besucherdaten werden insbesondere auch die IP-Adressen, Geräte- und Domaindaten der Besucher nur verkürzt gespeichert beziehungsweise verschlüsselt, so dass ein Rückschluss auf den einzelnen Besucher nicht möglich ist. Wir verpflichten uns, erhobene Daten niemals mit anderen Datenbeständen zusammenzuführen, z. B. um einen Personenbezug herzustellen.

Die Kürzung der IP-Adresse erfolgt zum frühestmöglichen Zeitpunkt und zwar standardmäßig automatisiert, ohne dass unsere Kunden irgendwelche speziellen Anpassungen oder Konfigurationen vornehmen müssen. Damit bieten wir die geforderten datenschutzfreundlichen Voreinstellungen (Privacy by Design und Privacy by Default). Identifier zur Wiedererkennung eines App-Nutzers, Durchführung von Session- und optionalem Cross-Device-Tracking sowie verhaltensbezogenen Daten für Remarketing werden sicher pseudonymisiert bzw. verschlüsselt.

Daten werden ausschließlich für den jeweiligen Kunden zu Verfügung gestellt

Wir verarbeiten die Daten ausschließlich im Auftrag der Kunden gemäß abgeschlossener Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung. Die Daten gehören dem jeweiligen Kunden und werden nicht mit anderen Daten zusammengeführt oder gar an Dritte weitergegeben. Wir betreiben keinerlei Datenhandel noch nutzen wir die Daten unserer Kunden für übergeordnete Analysen oder Profilbildungen.

Verarbeitung und Speicherung der Daten in Deutschland

Unser Rechenzentrum ebenso wie die Entwicklung und System Administration befinden sich in Hamburg, Deutschland. Wir nutzen die hochwertige, hochsichere und hochverfügbare Rechenzentrum-Infrastruktur der ISO/IEC 27001:2013 zertifizierten IPHH Internet Port Hamburg GmbH für reines Server-Housing. Damit hat kein Dritter Zugriff auf Server, Applikationen oder Daten.

DSGVO-konforme Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung (AV-Vertrag)

Um eine Verarbeitung von Daten im Auftrag datenschutzkonform umzusetzen, muss gemäß Art. 28 DSGVO ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung (AV-Vertrag) geschlossen werden. Bei etracker wird der Vertrag gleich mit Anlegen eines (Test)Accounts oder der schriftlichen Bestellung geschlossen, so dass Auftraggeber (Kunde) und Auftragsverarbeiter (etracker) dem Folge leisten. Unser AV-Vertrag ist angelehnt an die Vorlagen der deutschen Landesdatenschutzbehörden und von einer auf IT-Recht und Datenschutz spezialisierten Anwaltskanzlei auf die Belange der etracker Web-Analyse und Konversionsoptimierung angepasst.

Technischer und organisatorischer Datenschutz

Der Betrieb komplexer technologischer Infrastrukturen ist unsere Kernkompetenz und elementarer Bestandteil unserer Dienstleistung. Daher ist es unser oberstes Gebot, dass unser Rechenzentrum immer nach den aktuellsten Sicherheitsstandards betrieben wird. Dazu zählen neueste Firewall- und Intrusion-Detection-Technologien genauso wie umfangreiche physische Kontrollen und Zugangsbeschränkungen. Auf Applikationsebene sind moderne Authentifizierungsmethoden für Nutzer- und Administrator-Berechtigungen ebenso Standard wie tägliche Backups.

Darüber hinaus unterziehen wir unsere gesamte Infrastruktur zur Sicherheitsprüfung regelmäßig durchgeführten Penetrationstests. Bei der Erfassung der Daten sowie Zugriff auf unsere Applikation wird zudem stets die Secure Socket Layer“ (SSL)-Übertragung angewendet. Alle mit dieser Methode übertragenen Informationen werden verschlüsselt, bevor sie gesendet werden.

Genauso selbstverständlich wie die Verwendung neuester Sicherheitstechnologien ist für uns die Verpflichtung unserer Mitarbeiter zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen nach der DSGVO sowie zur Verschwiegenheit. Diese Verpflichtungen bestehen auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses fort.

etracker Privacy-Signet

Um den Website-Nutzern und Kunden zu demonstrieren, dass verantwortungsvoll mit ihren Daten umgegangen wird, kann das etracker Privacy-Signet in die Website, beispielsweise in den Datenschutzhinweisen, integriert werden. Das schafft Vertrauen und trägt zur Kundenbindung bei.

„Wir versorgen euch sicher Consent- & Cookie-unabhängig mit allen Daten, um eure Nutzer besser zu verstehen und erfolgreiches Marketing zu gestalten.“

Olaf Brandt, Geschäftsführer

Datenschutzerklärung

(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer über die Adresse „www.etracker.com“ und weitere URLs erreichbaren Website sowie der von uns über unsere Internetseiten angebotenen Dienste. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf dich persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die etracker GmbH, Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg. Unseren in der Anbieterkennzeichnung unter https://www.etracker.com/impressum/ benannten Datenschutzbeauftragten erreichst du per E-Mail an privacy@etracker.com oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „Der betriebliche Datenschutzbeauftragte“.

(3) Bei deiner Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von dir mitgeteilten Daten (deine E-Mail-Adresse, ggf. dein Name und deine Telefonnummer) von uns gespeichert, um deine Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

(4) Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder deine Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir dich untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren.

Deine Rechte

(1) Du hast gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der dich betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

Wenn du uns eine Einwilligung erteilt hast, hast du außerdem das Recht, deine Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Alle Datenverarbeitungen, die wir bis zu deinem Widerruf vorgenommen haben, bleiben in diesem Fall rechtmäßig. Über die Möglichkeit des Widerrufs einer Einwilligung und die konkreten Schritte zur Ausübung des Widerrufsrechts werden wir dich an der Stelle informieren, an der wir deine Einwilligung einholen.

(2) Du hast zudem das Recht, dich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn du dich nicht registrierst oder uns anderweitig Informationen übermittelst, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die dein Browser an unseren Server übermittelt. Wenn du unsere Website betrachten möchtest, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um dir unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

(2) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei deiner Nutzung unserer Website ausschließlich technisch notwendige Cookies auf deinem Rechner eingesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf deiner Festplatte dem von dir verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf deinen Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

(3) Einsatz von Cookies:

a) Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

  • Transiente Cookies (dazu b)
  • Persistente Cookies (dazu c).

b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn du den Browser schließt. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen deines Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann dein Rechner wiedererkannt werden, wenn du auf unsere Website zurückkehrst. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn du dich ausloggst oder den Browser schließt.

c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Du kannst die Cookies in den Sicherheitseinstellungen deines Browsers jederzeit löschen.

d) Du kannst deine Browser-Einstellung entsprechend deinen Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen dich darauf hin, dass du eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen kannst.

Web-Analyse

Der Anbieter dieser Website nutzt Dienste der etracker GmbH aus Hamburg, Deutschland (www.etracker.com) zur Analyse von Nutzungsdaten. Wir verwenden standardmäßig keine Cookies für die Web-Analyse. Soweit wir Analyse- und Optimierungs-Cookies einsetzen, holen wir deine explizite Einwilligung gesondert im Vorfeld ein. Ist das der Fall und du stimmst zu, werden Cookies eingesetzt, die eine statistische Reichweiten-Analyse dieser Website, eine Erfolgsmessung unserer Online-Marketing-Maßnahmen sowie Testverfahren ermöglichen, um z.B. unterschiedliche Versionen unseres Online-Angebotes oder seiner Bestandteile zu testen und zu optimieren. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. etracker Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen.

Die mit etracker erzeugten Daten werden im Auftrag des Anbieters dieser Website von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal ausgezeichnet.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit. f (berechtigtes Interesse) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Unser Anliegen im Sinne der DSGVO (berechtigtes Interesse) ist die Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher wichtig ist, werden die Daten, die möglicherweise einen Bezug zu einer einzelnen Person zulassen, wie die IP-Adresse, Anmelde- oder Gerätekennungen, frühestmöglich anonymisiert oder pseudonymisiert. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Du kannst der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen. Der Widerspruch hat keine nachteiligen Folgen.

Ich widerspreche der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten mit eracker auf dieser Website.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei etracker findest du hier.

Einbindung von YouTube-Videos

Wir nutzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube, einen Dienst von Google. Diese Videos sind auf www.youtube.com gespeichert und von unserer Seite aus direkt abspielbar. YouTube verwendet Cookies zur Datenerhebung und statistischen Datenauswertung. Wir verwenden eingebettete YouTube-Videos im erweiterten Datenschutzmodus. Das bedeutet, dass YouTube keine Cookies für einen Nutzer speichert, der eine Website mit einem eingebetteten YouTube-Videoplayer anzeigt, jedoch nicht auf das Video klickt, um die Wiedergabe zu starten. Wird auf den YouTube-Videoplayer geklickt, kann YouTube unter Umständen Cookies auf dem Endgerät des Nutzers speichern. Wenn du bei Google eingeloggt bist, werden deine Daten direkt deinem Konto zugeordnet. Wenn du die Zuordnung mit deinem Profil bei YouTube nicht wünschst, musst du dich vor dem Abspielen ausloggen.  YouTube speichert deine Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Dienste.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhältst du in der dortigen Datenschutzerklärung. Du erhältst auch weitere Informationen zu deinen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze deiner Privatsphäre unter: www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Newsletter

Wenn du einen Account bei uns anmeldest, als Nutzer eines Accounts eingetragen wirst und/oder eine Anfrage an uns sendest und du dem nicht widersprochen hast, verwenden wir die hierfür erforderlichen oder gesondert von dir mitgeteilten Daten, um dir regelmäßig unseren E-Mail-Newsletter aufgrund deiner Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO zuzusenden. Die Eingabe dieser Daten und die Übermittlung an etracker ist deiner freien Entscheidung überlassen.

Wir behalten uns vor, dir gemäß § 7 Abs. 3 UWG Angebote zu ähnlichen Produkten aus dem Hause etracker per E-Mail zuzusenden. Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer werblichen Ansprache unserer Kunden gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Der E-Mail-Versand wird im Rahmen einer Verarbeitung in unserem Auftrag durch einen Dienstleister erbracht, an den wir deine Daten hierzu weitergeben. Gemäß Artikel 28 DSGVO hat etracker einen vollumfänglichen Auftragsverarbeitungsvertrag mit diesem Dienstleister geschlossen. Eine Speicherung oder Verarbeitung der Daten außerhalb der Europäischen Union findet nicht statt.

Im Rahmen statistischer Erhebungen werden Indikationen zur aktiven Öffnung und zum Klickverhalten der Newsletter erhoben. Derartige Informationen können den einzelnen Empfängern zugeordnet werden. Die Auswertungen unterstützen uns, die Lesegewohnheiten der Empfänger zu erkennen und die Inhalte entsprechend benutzerdefiniert anzupassen.

Du kannst diesem Tracking jederzeit widersprechen, indem du eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten sendest. Ein solches Tracking ist zudem nicht möglich, wenn du in deinem E-Mail-Programm die Anzeige von Bildern standardmäßig deaktiviert hast. In diesem Fall wird dir der Newsletter nicht vollständig angezeigt und du kannst eventuell nicht alle Funktionen nutzen. Wenn du die Bilder manuell anzeigen lässt, erfolgt das oben genannte Tracking. Die Informationen werden solange gespeichert, wie du den Newsletter abonniert hast. Nach einer Abmeldung speichern wir die Daten rein statistisch und anonym.

Der Einwilligung zum Newsletter-Empfang kann jederzeit widersprochen werden. Ein Link zur Abmeldung ist am Ende eines jeden Newsletters platziert.

Push-Benachrichtigungen

Werden für diese Website Push-Benachrichtigungen durch den Dienst „Signalize“ von dir aktiviert, wird zur Bereitstellung der Benachrichtigungen für dich eine Funktion deines Internet-Browsers bzw. deines mobilen Betriebssystems eingesetzt. Für den Versand von Nachrichten werden ausschließlich anonyme bzw. pseudonyme Daten übertragen. Dies können je nach Konfiguration der Webseite sein:

  • Pseudonyme Nutzer-Kennung: ein zufallsgenerierter Wert (Beispiel: 108bf9a85547edb1108bf9a85547edb1), der in einer Tracking-Cookie ID gespeichert wird.
  • Pseudonyme digitale Fingerprints, pseudonyme mobile Gerätekennziffern und ggf. pseudonyme Cross-Device-Identifier.

Diese Daten werden nur verarbeitet, um die von dir abonnierten Benachrichtigungen auszuliefern und benachrichtigungsbezogene Einstellungen vorzunehmen. Für die Speicherung dieser Daten bitten wir dich um dein Einverständnis. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Du kannst dem Empfang von Benachrichtigungen jederzeit über die Einstellungen deines Browsers bzw. mobilen Endgeräts widersprechen. Informationen über die Abmeldung für Push-Benachrichtigungen findest du hier.

Um die Push-Benachrichtigungen für dich inhaltlich sinnvoll gestalten zu können, nutzen wir die anhand eines pseudonymen Nutzerprofils mittels Tracking-Pixel und bei Einwilligung auch mittels Cookies gesammelten Präferenzen und führen allein zum Zwecke des personalisierten Nachrichtenversands deine Benachrichtigungs-ID mit dem Nutzerprofil der Website zusammen. Die Tracking-Technologie wird ebenfalls zur statistischen Auswertung der Benachrichtigungen in unserem Auftrag verwendet. So kann festgestellt werden, ob eine Benachrichtigung zugestellt und ob sie angeklickt wurde. Die dadurch erzeugten Daten werden in unserem Auftrag von der etracker GmbH aus Hamburg, die den Service von Signalize bereitstellt, ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und ist berechtigt, das Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal zu tragen.

Die Datenverarbeitung zur statistischen Analyse der Benachrichtigungen sowie um künftige Benachrichtigungen besser an die Interessen der Empfänger anzupassen, erfolgt auf Basis unseres berechtigten Interesses an personalisierter Direktwerbung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher sehr wichtig ist, werden die Daten, die möglicherweise einen Bezug zu einer einzelnen Person zulassen, wie die IP-Adresse, Anmelde- oder Gerätekennungen, frühestmöglich anonymisiert oder pseudonymisiert. Eine direkte Personenbeziehbarkeit wird dadurch ausgeschlossen. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Du kannst der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen.

Ich widerspreche der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten des Signalize Dienstes auf dieser Website.

Bewerbungen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über dich für den Zweck deiner Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei § 26 Abs. 1 i.V.m Abs. 8 S. 2 BDSG.

Weiterhin können wir personenbezogene Daten über dich verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen dir und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG die bereits von dir erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

Wir verarbeiten Daten, die mit deiner Bewerbung in Zusammenhang stehen. Dies können allgemeine Daten zu deiner Person (wie Namen, Anschrift und Kontaktdaten), Angaben zur beruflichen Qualifikation und Schulausbildung oder Angaben zur beruflichen Weiterbildung sein oder andere Angaben, die du uns im Zusammenhang mit deiner Bewerbung übermittelst. Im Übrigen können wir von dir öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Informationen verarbeiten, wie beispielsweise ein Profil bei beruflichen Social Media Netzwerken. Wir können deine personenbezogenen Daten an mit uns verbundene Unternehmen übermitteln, soweit dies im Rahmen der dargelegten Zwecke und Rechtsgrundlagen zulässig ist.

Eine Übermittlung in ein Drittland ist nicht beabsichtigt.

Wir speichern deine personenbezogenen Daten, solange wie dies über die Entscheidung über deine Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen dir und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus noch Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Dabei werden die Bewerbungsunterlagen drei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist. Mit deiner gesonderten Einwilligung speichern wir deine Daten bis zu 12 Monate ab deiner Einwilligung, um deine Bewerbung ggf. für etwaig später in Betracht kommende Stellen erneut berücksichtigen zu können.

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch bist du verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für einen Vertragsabschluss über ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich. Das heißt, soweit du uns keine personenbezogenen Daten bei einer Bewerbung bereitstellst, werden wir kein Beschäftigungsverhältnis mit dir eingehen.

Es findet keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne des Art. 22 DSGVO statt, das heißt, die Entscheidung über deine Bewerbung beruht nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung.

Stand 01.07.2020

Scroll to Top