etracker
Analytics Editionen / Preise Live-Demo
etracker
Optimiser Editionen / Preise Live-Demo
Oder als On-Premise-Lösung
für Ihr Rechenzentrum oder
Ihre Private Cloud
Preise Academy Support Know-how

Hell oder dunkel & mehr

In diesem Fall geht es nicht um die Wahl Ihres Bieres, sondern um die Optik unseres neuen Dashboards. Außerdem haben wir mit den letzten zwei Releases des Jahres 2017 die Auswertbarkeit bei dynamischen URLs erweitert.

Zwei Dashboard-Modi

Einer der tollen Vorteile des neuen etracker Dashboards ist, dass es in vollem Umfang responsiv ist. Das heißt, dass es auf Desktop, Tablet und Smartphone gleichermaßen funktioniert. Auch haben unsere Designer Wert daraufgelegt, dass das Dashboard gleichermaßen im TV-Modus auf „Big Screens“ in Büros top aussieht.

Doch auch die Hintergrundfarbe ist wichtig, denn je nach Gerät unterscheidet sich diese für die optimale Darstellung: Ein dunklerer Hintergrund eignet sich besonders zur Ansicht auf Smartphones und großen TV-Monitoren. Je nach Auflösung des Monitors und insbesondere bei Nutzung von Beamern kann jedoch ein stärkerer Kontrast durch einen hellen Hintergrund vonnöten sein, um die Lesbarkeit zu gewährleisten.

Und letztlich ist Design auch Geschmackssache: Der Eine empfindet Schwarz und Grautöne als stylisch und modern, der Anderenimmt es hingegen eher als düster wahr.

Um allen Geschmäckern und Geräteanforderungen gerecht zu werden, gibt es jetzt zwei Dashboard-Modi: Wechseln Sie einfach über den Schalter oben rechts (mobil über das Burger-Menü) zwischen heller und dunkler Ansicht.

etracker Dashboard Modi

Dynamische URLs

In etracker werden standardmäßig Seiten-URLs ohne die darin enthaltenen URL- bzw. GET-Parameter erfasst. Diese Parameter können jedoch relevante Informationen für die Analyse Ihrer Webpräsenz beinhalten. Beispielsweise werden häufig Filter- und Sortiereinstellungen auf Suchergebnisseiten mittels der URL-Parameter übergeben.

Legen Sie deshalb in Ihren Account-Einstellungen individuell fest, welche GET-Parameter für Sie relevant sind und differenziert gezählt werden sollen. . Anschließend aktivieren Sie im Seiten-Report das Segment „URL“. Über die Filterfunktion können Sie spezifische Werte selektieren, um etwa zu sehen, wie häufig nach Preis oder Neuheiten sortiert wird.