etracker
Analytics Editionen / Preise Live-Demo
etracker
Optimiser Editionen / Preise Live-Demo
Preise Academy Know-how Für Agenturen Support

Tipps und Tricks

  • Der etracker Tracking Code ist so aufgebaut, dass er sich leicht in ein beliebiges Content-Management- oder Shop-System einfügen lässt, das eine Trennung von Layout (Template) und eigentlichem Inhalt (Content) vorsieht. Sie müssen den Code nur einmal in das Template, das alle Seiten verwenden, einfügen und sofort steht er auf allen mit dem Template generierten Seiten der Website zur Verfügung. In Content-Management- und Shop-Systemen stehen üblicherweise erweiterbare Meta-Attribute zur Verfügung, die eine Webseite näher beschreiben. Derartige Meta-Attribute können über Variablen des Systems innerhalb von Templates referenziert werden. Typische Meta-Attribute sind der Seitentitel oder auch der Bereich, dem eine Seite zugeordnet ist. Diese und weitere etracker Parameter können auf diese Weise im Template durch die aktuellen Werte der Meta-Attribute ersetzt werden. Beispiel: Das Content-Management stellt die Seitenbezeichnung unter der Variablen [pageTitle] im Template zu Verfügung. Der jeweilige Bereich der Seite wird unter [areaName] zugreifbar gemacht. Bei der manuellen Code-Erzeugung werden dann für die Felder 'Seitenbezeichnung' und 'Bereiche' die jeweiligen Variablen [pageName] und [areaName] eingegeben. Den erzeugten etracker Code können Sie direkt in das Template einfügen. Alle auf diesem Template basierenden Webseiten enthalten automatisch den richtigen Code.
    Hinweis: Das Content-Management-System muss bei der Übergabe der Variablenwerte nach dem URL-Encoding Standard kodiert werden. Idealerweise sollten möglichst alle Parameter des Parameter-Segments durch Meta-Attribute des Content-Management-Systems gesetzt werden. Dies ermöglicht die volle Steuerung und Adaptierung von etracker direkt aus dem Content-Management-System heraus.
     

Benötigen Sie Hilfe?
Unser Support-Team freut sich über Fragen und Feedback.