etracker
Analytics Editionen / Preise Live-Demo
etracker
Optimiser Editionen / Preise Live-Demo
Preise Academy Know-how Für Agenturen Support

Kampagnen-Links

In etracker Analytics werden die Kampagnen-Attribute aus dem Referrer, den URL-Parametern und der Einstiegsseite herausgelesen. Ein Attribut besteht aus drei Bestandteilen: Bezeichnung, Parameter und Wert. Die Bezeichnung ist die Spaltenüberschrift, die in den Reports verwendet wird. Der Parameter ist der (zumeist kryptische) Wert, der im Link übergeben wird. Der Wert legt eine eindeutige Zuordnung fest und kann als Merkmalsausprägung verstanden werden.

  • In etracker Analytics werden grundsätzlich alle Website-Zugriffe erfasst und automatisch dem jeweiligen Medium zugeordnet – sofern dieses nicht per URL-Parameter im Link oder auf der Landingpage übergeben wird. Das Attribut Medium beschreibt den Kanal oder Typ einer Kampagne (z. B. E-Mail, SEO, SEA, Display, Affiliate, Preissuchmaschine). Folgende Erfassung wird beim Attribut “Medium“ automatisch vorgenommen: Link/Referrer Dem Medium ‚Link/Referrer‘ werden alle Kontakte zugeordnet, bei denen ein externer Referrer erfasst wird und dieser nicht in der Liste der Suchmaschinen oder Social Media Sites enthalten ist. Social Media Dem Medium ‚Social Media‘ wird alles zugeordnet, bei dem ein Referrer erfasst wird, der in der Liste der Social Media Sites enthalten ist. Type-In Wenn beim Einstieg auf die Website kein Referrer oder anderer Kampagnenparameter erfasst werden kann, wird dieser als „Type-in bzw. Direkteinstieg“ klassifiziert. D.h. hier wurde die URL direkt im Browser eingegeben bzw. per Bookmark aufgerufen oder aber die Referrer-Übermittlung unterdrückt. SEO Dem Medium „SEO“ werden Kontakte zugeordnet, wenn ein Referrer erfasst wird, der in der Liste der Suchmaschinen enthalten ist und aus der URL nicht ersichtlich ist, dass es sich um eine SEA-Kampagne handelt. Um eine 100%ig korrekte Zuordnung zwischen SEO und SEA zu gewährleisten, müssen die SEA-Links mit einem Kampagnen-Parameter versehen werden (über die Schnittstelle zu Google AdWords kann dies automatisch erfolgen). SEA Dem Medium „SEA“ wird der Traffic zugeordnet, der über den Referrer eindeutig als SEA identifiziert werden kann oder mit einem Kampagnenparameter versehen wurde. Keine Zuordnung (Sonstiges) In wenigen Fällen ist es möglich, dass der Referrer oder der URL-Parameter für das Medium nicht erfasst werden kann, aber andere Kampagen-Attribute übergeben werden. In diesen Fällen ist eine Zuordnung zu einem Medium nicht möglich. Neben dem Attribut ‚Medium‘ gibt es weitere Attribute, die von etracker automatisch befüllt werden. Herkunft Herkunftsdomain, sofern Referrer vorhanden. Herkunft / Pfad Herkunftspfad, sofern Referrer vorhanden. Einstiegsseite Kampagne Wird kein Kampagnen-Name per Parameter übergeben, wird die Kampagne automatisch als ‚organisch‘ klassifiziert. Alle weiteren Attribute werden über spezielle URL-Parameter befüllt.
    Um das volle Potenzial aus etracker Analytics auszuschöpfen, sollten Sie weitere Informationen zu Ihrer Kampagnenstruktur mittels des Anhängens einfacher Parameter an die URL abbilden. In etracker Analytics stehen Ihnen folgende vordefinierter Parameter zur Verfügung:
    NameBeschreibung
    Kampagne (etcc_cmp)Das Attribut 'Kampagne' dient zur Unterscheidung verschiedener Werbeaktionen und gewährleistet die Vergleichbarkeit unterschiedlicher Kampagnen: Parameter: etcc_cmp.
    Medium (etcc_med)Das Attribut 'Medium' beschreibt den Typ einer Kampagne (z. B. E-Mail, Paid Search, Organic Search, Social Media, Display, Affiliate, Price Search Engine): Parameter: etcc_med.
    Gruppe (etcc_grp)Das Attribut 'Gruppe' dient als Untergruppierung für Kampagnen und bildet z. B. einen Kanal in etracker Web Analytics oder eine AdGroup in Google AdWords® ab: Parameter: etcc_grp.
    Herkunft (etcc_ori)Das Attribut 'Herkunft' beschreibt einen Verweis auf den Ursprung der Werbeform. Beispiele dafür sind Suchmaschinen, der Name eines Newsletters oder die Website, auf der die Werbung platziert wurde. Häufig wird diese Angabe aus dem Referrer ermittelt. Beispiel: Herkunft des Besuchers, oder wo wurde das Werbemittel gesehen? Parameter: etcc_ori.
    Partner (etcc_par)Das Attribut 'Partner' bezeichnet den Werbepartner oder das Werbenetzwerk (z. B. Google, Zanox, Affilinet: Parameter: etcc_par.
    Keyword (etcc_key)Das Attribut 'Keyword' bezeichnet das Suchwort oder die Suchphrase im Search Engine Marketing: Parameter: etcc_key.
    Advertiser (etcc_adv)Das Attribut 'Advertiser' beschreibt den Werbetreibenden selbst. Dieser Parameter dient in erster Linie dazu, Agenturen die Differenzierung mehrerer Mandanten zu ermöglichen: Parameter: etcc_adv.
    Agency (etcc_acy)Das Attribut 'Agency' beschreibt eine Werbe- oder Performance-Agentur: Parameter: etcc_acy.
    Ziel (etcc_tar)Mit Hilfe des Attributs 'Ziel' kann das Ziel einer Kampagne festgelegt werden (z. B. 'Sales', 'Branding', 'Leads', 'Registration'): Parameter: etcc_tar.
    Anzeige (etcc_ctv)Das Attribut 'Anzeige' bezeichnet den fachlichen Namen oder die Bezeichnung einer Anzeige.
    Variante (etcc_var)Das Attribut 'Variante' beschreibt die Version der Werbung (Variante), auf die ein Besucher geklickt hat. Sie wird bei Content-bezogener Werbung und Content-Tests (A/B-Tests) verwendet, um zu ermitteln, welche Version einer Werbung am effektivsten umsatzsteigernde Neukunden anzieht: Parameter: etcc_var.
    Platzierung (etcc_plc)Das Attribut 'Platzierung' spezifiziert einen Bereich auf einer Website, in dem Werbung geschaltet wird: Parameter: etcc_plc.
    Matchtype (etcc_mty)Das Attribut 'Matchtype' spezifiziert den Suchtyp für ein gebuchtes Keyword in Google AdWords: Parameter: etcc_mty.
    Der Kampagnen-Link für einen Newsletter könnte bspw. folgendermaßen aussehen: www.zieldomain.de?etcc_med=Email&etcc_ori=gmx&etcc_cmp=Newsletter_Juni&etcc_var=Split3&etc_ctv=iPhone4&etc_plc=2 Dabei liegt den Attributen folgende Struktur zur Nutzung zugrunde (Beispiel): Medium = E-Mail (statisch) Campaign = Kampagnen-Name Origin = ggf. der E-Mail-Host Target = optional zur Unterscheidung von z. B. Wochen-E-Mails vs. System–Mails bspw. zur Bewertung von Produkten nach dem Kauf Creative = Absatz, in dem der Link bzw. das beworbene Produkt enthalten ist Placement = Absatz-Position (Nr.) des enthaltenen Links Variant = ggf. zur Differenzierung von Segmenten innerhalb der Verteiler oder A/B-Tests bei inhaltlichen Varianten Nur die Parameter für die Kampagne (etcc_cmp) und das Medium (etcc_med) sind Pflichtparameter. Alle anderen Parameter können optional eingesetzt werden und sollten einheitlich für Ihre individuelle Struktur verwendet werden. Zur Unterstützung bei der einheitlichen Verwendung von Kampagnen-Attributen steht unter Marketing Reports → Quellen → Kampagnen Hilfe ein Assistent sowie eine Link-Verwaltung als Excel-Download bereit.
    Hinweis: Der Assistent soll Ihnen lediglich bei der Erstellung der Kampagnen-Links helfen. Sie können die Parameter auch direkt in den Links anpassen. Nur die ‚Eigenen Attribute‘ müssen Sie zuvor einmalig innerhalb der Konfiguration anlegen, um sie dem System bekannt zu machen.
    Der Werbemittel-Link-Generator in etracker Analytics hilft bei der Erstellung der Links. Außerdem ermöglicht dieser das Anlegen von eigenen Attributen bzw. Parametern, sollten die vordefinierten Parameter für Ihre Kampagnenstruktur nicht ausreichen. Der Link-Generator dient dazu, die Syntax der URL-Parameter zu illustrieren. Die Links können auf Basis der vordefinierten Attribute dynamisch und selbstständig angelegt werden, müssen also nicht in etracker Analytics „angelegt“ werden. Um innerhalb von etracker Analytics Kampagnen über Kampagnen-Links zu erfassen, stellt etracker Ihnen einen Assistenten zur Verfügung. Gehen Sie vor wie folgt:
    1. Wählen Sie Marketing Reports → Quellen → Kampagnen Hilfe
    2. Geben Sie die Pflichteigenschaften an: Ziel-URL: Gibt an, zu welcher Website Ihr Kampagnen-Link später führen soll (siehe 1). Kampagne: Bezeichnet die Kampagne zur Unterscheidung verschiedener Werbeaktionen und Slogans (siehe 2). Medium: Gibt an, welches Medium genutzt wird (siehe 3).
    1. Erweitern Sie den Link ggf. über den Button +Attribut hinzufügen um weitere Attribute (siehe 4). Im Fenster ‚Attribute‘ können Sie die Attribute aus der Liste der verfügbaren Attribute über Doppelklick auswählen. Je mehr Attribute Sie auswählen, desto detaillierter können Sie später die Daten auswerten. Klicken Sie auf OK, um die Attributauswahl zu beenden.
    2. Geben Sie Attributwerte in die Eingabefelder hinter den Attributen ein, prüfen Sie, ob alle Eingaben korrekt sind und klicken Sie auf Link generieren oder Redirect generieren (siehe 5). Der Link wird daraufhin im Ausgabefeld darunter angezeigt.
    3. Erstellen Sie weitere Links, indem Sie die vorhandenen Werte anpassen oder auf Eingaben zurücksetzen klicken (siehe 6). In diesem Fall werden alle Felder geleert. Nach dem Klick auf Link generieren erscheint der neue Link im Ausgabefeld über dem zuvor erzeugten Link.
    4. Kopieren Sie die erzeugten Links aus dem Textfeld und binden Sie sie in Ihr Werbemittel ein.
    Das Attribut ‚Medium‘ beschreibt den Typ eines Kontakts/Werbekanals. Voreingestellt und automatisch erfasst sind folgende Medien:
    • Link/Referrer
    • Social Media
    • Type-In
    • SEO
    • SEA
    Eigene Medien können Sie hinzufügen, indem Sie unter den Pflichteigenschaften das Medium Eigenes auswählen. Für die Bezeichnung des Mediums können Sie auch Abkürzungen verwenden.

Benötigen Sie Hilfe?
Unser Support-Team freut sich über Fragen und Feedback.