etracker
Analytics Editionen / Preise Live-Demo
etracker
Optimiser Editionen / Preise Live-Demo
Oder als On-Premise-Lösung
für Ihr Rechenzentrum oder
Ihre Private Cloud
Preise Academy Support Know-how

Installation & Konfiguration des Shopware Plugins

Das etracker Plugin für Shopware finden Sie hier. Es bietet eine unkomplizierte und einfache Möglichkeit, etracker ohne Programmieraufwand in Shopware zu integrieren. Die Konfiguration ist denkbar einfach und erfordert nur minimalen zeitlichen Aufwand, sodass Sie den kompletten Funktionsumfang Ihres etracker Produktes nach der Einbindung direkt nutzen können.

Zur Installation wechseln Sie im Shopware Backend über den Punkt in den Plugin Manager. Alternativ können Sie auch den Shortcut STRG, Alt und P verwenden.

In dem sich öffnenden Fenster haben Sie die Möglichkeit über die Suche mit dem Stichwort „etracker“ das Plugin direkt zu installieren.

Nach der Installation ist das Plugin konfigurationsbereit. Sie können auf das Konfigurationsmenü im Shopware Backend über den Punkt Marketing -> etracker zugreifen.

Sie müssen nun lediglich Ihren Sicherheitsschlüssel hinterlegen (1). Diesen finden Sie innerhalb Ihres etracker Accounts nach Klick auf die ID im Hauptmenü unter dem Punkt Setup/Tracking Code. Das Plugin ist damit grundsätzlich einsatzbereit und deckt, je nach Funktionsumfang, von der automatischen Seitennamenvergabe, der automatischen Bereichseinteilung bis zu E-Commerce Events bereits alles Funktionen Ihres etracker Accounts.

Neben den Grundfunktionialitäten können Sie auch eigene Konfigurationen vornehmen, diese sind optional.

2)  Wählen Sie, falls gewünscht, dass die Nettobeträge der Bestellungen und Warenkörbe an etracker übergeben werden. Standardmäßig werden die Bruttowerte verwendet.

3) Das Plugin bietet Ihnen die Möglichkeit, eine eigene Seitennamenstruktur anhand vordefinierter Shopware Parameter festzulegen. Ihnen stehen hier die Werte %controller, %action, %id und %custom zur Verfügung. Eine genauere Definition der Werte erhalten Sie in der Shopware Dokumentation.

4) Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit festzulegen, nach welchem Schema die Bereichsbezeichnungen vergeben werden sollen. Hierbei stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

etracker Standard:

Bei einzelnen Seiten, bspw. der Startseite, dem Impressum, etc. wird der in Shopware vergebene Seitenname als Bereichsbezeichnung herangezogen, bei Shopseiten jeweils die Kategorie und ggf. Unterkategorie.

Kategorien:

Hier werden die jeweiligen Shopkategorien als Bereichsbezeichnung verwendet.

Shops:

Bei Multimandanten- und Mehrfach-Shops werden hier die Shopbezeichnungen als Bereichsbezeichnungen genutzt.

Controller/Eigene Bereiche:

Hier haben Sie die Möglichkeit, eigene Bereichsbezeichnungen anhand bestimmter Controller der Shopware Software zu vergeben. Klicken Sie hier auf Hinzufügen, können Sie im sich daraufhin öffnenden Fenster den selber gewählten Bereichsnamen eingeben und den Controller auswählen, für den dieser Bereich verwendet werden soll.

Eine genaue Übersicht der Shopware Controller finden Sie unter dem folgenden Link:

https://developers.shopware.com/developers-guide/controller/

5) Nutzen Sie eigene Bereiche, können Sie diese unter dem entsprechenden Reiter verwalten.

Sie sind bereits Kunde und haben
eine konkrete Support-Anfrage?