Funktion & Zweck

Damit etracker die Tracking-Daten der Website (wie z. B. Besucher und Seitenaufrufe) ermitteln, die Umfrage und das Feedback anzeigen, das Testing und Targeting durchführen und die Mausbewegungen der Besucher mit UX Analytics aufzeichnen kann, ist der etracker Tracking Code notwendig. Der Tracking Code 4.1 muss in alle zu messenden Seiten der Website einmalig eingebunden werden. Danach ist die Standardintegration des Tracking Codes bereits abgeschlossen und – je nach Produkt – beginnt Ihr etracker Account das Tracken Ihrer Website, oder Sie können das Testing und Targeting, UX Analytics sowie die Umfrage bzw. das Feedback aktivieren.

Hinweis:
Für spezielle Auswertungen und Reports müssen zusätzliche Daten über Schnittstellen übergeben werden, die Sie in die zu messende Website integrieren müssen.
Folgende Schnittstellen stehen hierfür zu Verfügung:

  • Java Script Wrapper zur Erfassung von Daten, die unabhängig von einer Page Impression erfasst werden sollen (z. B. Erfassung von Ajax-Requests).
  • eCommerce-API zur Erfassung von Product Performance-Daten, Bestellungen und Übergabe von neuem Bestellstatus (Storno, Lead to Sales).

Für die vollständige Nutzung aller Auswertungsmöglichkeiten der einzelnen Produkte können Sie zusätzlich zur Standardintegration etracker Parameter setzen. Der Code-Aufbau, die Standardintegration sowie alle etracker Parameter werden in den folgenden Kapiteln ausführlich beschrieben.

  • Der etracker Tracking Code besteht aus zwei Komponenten:
    • Parameter-Block: Der Parameter Block enthält sämtliche änderbaren Steuerungsparameter. Diese ermöglichen u.a. die Definition individueller Seitennamen, Bereiche oder Bestell-/Warenkorbdaten.
    Hinweis: Alle Parameterwerte sind nach dem URL-Encoding Standard zu übergeben.
    Das Setzen der etracker Parameter ist optional.
    • etracker Tracking Code: Der etracker Code enthält den elementaren Zählcode für die Datenerfassung und identifiziert den etracker Account über den angegebenen 'Account- Schlüssel 1'. Jeder etracker Tracking Code ist eindeutig einem lizensierten etracker Account zugeordnet. Der 'Account-Schlüssel 1' identifiziert den Account, dessen Tracking Code im Moment der Datenerfassung eingesetzt wird. Bei der Code-Generierung wird der eindeutige Account-Schlüssel 1 automatisch eingefügt und darf nicht verändert werden. Ihren Account-Schlüssel finden Sie unter dem Menüpunkt Account-Info → Account-Einstellungen → Account-Schlüssel.
    Für den Einsatz der etracker Produkte müssen Sie den etracker Tracking Code 4.1 auf allen zu messenden Seiten der Website zwischen dem öffnenden <head>-Tag und dem schließenden </head>-Tag einbinden. Das geht wie folgt:
    1. Klicken Sie im Hauptmenü auf Account-Info. Im Overlay erscheint dann das Sub-Menü, in dem Sie den Menüpunkt Tracking Code auswählen.
    2. Folgen Sie anschließend den Anweisungen auf dem Bildschirm.
    In Ihrem etracker Account wird der etracker Code für die einfache Standardintegration bereitgestellt. Darüber hinaus können Sie Ihre etracker Reports durch das Setzen der etracker Parameter individuell konfigurieren.
    Der etracker Tracking Code wird unter dem Menüpunkt Account-Info → Tracking Code bereitgestellt. Damit etracker die Daten Ihrer Website erfassen kann, müssen Sie den etracker Tracking Code innerhalb des HTML-Quellcodes auf allen Seiten Ihrer Website bzw. im Template Ihres Content-Management- oder Shop-Systems zwischen dem öffnenden <head>-Tag und dem schließenden </head>-Tag einfügen. Der etracker Code baut sich wie im nachstehenden Beispiel gezeigt auf:
    <!-- Copyright (c) 2000-2018 etracker GmbH. All rights reserved. --><!-- This material may not be reproduced, displayed, modified or distributed --><!-- without the express prior written permission of the copyright holder. --><!-- etracker tracklet 4.1 --><script type="text/javascript">//var et_pagename = "";//var et_areas = "";//var et_tval = "";//var et_tonr = "";//var et_tsale = 0;//var et_basket = "";//var et_cust = "";</script><script id="_etLoader" type="text/javascript" charset="UTF-8" data-secure-code="XXXXXX" data-respect-dnt="true" src="//static.etracker.com/code/e.js"></script><!-- etracker tracklet 4.1 end -->
    Wenn Sie den etracker Optimiser einsetzen, empfehlen wir den Tracking Code unmittelbar hinter dem öffnenden <head>-Tag oder so nah wie möglich daran einzubauen, damit Flackereffekte beim Aufrufen einer Seite minimiert werden. Nach dieser Standardintegration (ohne die etracker Parameter) nimmt etracker sofort das Tracking der Website auf. Wird der URL-Parameter für den Seitennamen nicht gesetzt, so wird automatisch der Seitentitel verwendet. Falls auch der Seitentitel nicht vorhanden ist, wird der URL-Pfad der Seite ohne URL-Parameter genutzt. Über die etracker Parameter können Sie Report-Daten individuell konfigurieren und sich den vollen Funktionsumfang von etracker nutzbar machen.
    • Vor dem Hintergrund der DSGVO haben wir in den etracker Code 4.1 eine „Do Not Track“-Einstellung (DNT) implementiert, damit Sie auch weiterhin datenschutzkonform tracken. Wenn ein User die „Do Not Track“-Einstellung in seinem Browser aktiviert hat und Sie Ihren Tracking Code um die „Respect Do Not Track-Parameter“ erweitert haben, wird dieser User beim Besuch einer Seite nicht aufgezeichnet. In diesem Fall werden keinerlei Requests vom Client an etracker gesendet. Der in Ihrem Account hinterlegte Tracking Code wurde bereits von uns um den Respect Do not Track-Parameter erweitert (data-respect-dnt="true"). Sollten Sie diese Option nutzen wollen, müssen Sie den auf Ihrer Website genutzten etracker Code um diesen Parameter erweitern. Eine Aktivierung bzw. Deaktivierung in den Account-Einstellungen ist nicht möglich. Der entsprechende Abschnitt des Tracking Codes sieht nun wie folgt aus:
      <script id="_etLoader" type="text/javascript" charset="UTF-8" data-secure-code="XXXXXX" data-respect-dnt="true" src="//static.etracker.com/code/e.js"></script>
      Das Aktivieren der Respect Do not Track-Einstellungen kann die Kennzahlen beeinflussen, insbesondere beim Gerätetyp „desktop“.
    • Verwenden Sie diesen PHP Code:
      <?php
      /* Sample usage: */
      require_once "etracker.inc.php";
      
      // easy base code (pagename will be detected automatically)
      echo etracker::getCode("YOUR_SECURECODE");
      
      // normal base code
      echo etracker::getCode("YOUR_SECURECODE", ["et_pagename" => "YOUR_PAGENAME", "et_areas" => "YOUR_AREA1/AREA2"]);
      
      // base code for campaign / target pages echo etracker::getCode(
        "YOUR_SECURECODE",
        [
          "et_pagename" => "YOUR_PAGENAME",        // pagename
          "et_areas"    => "YOUR_AREA1/AREA2",     // slash delimited area names
          "et_tval"     => 5.80,                   // target value
          "et_tsale"    => 1,                      // target is sale (1) not a lead (0)
          "et_tonr"     => "YOUR_INV_NR:123",      // target order number
          "et_cust"     => CUSTOMER_STATUS,        // status of customer
          "et_basket"   => "ARTICLE1,DESCRIPTION1,GROUP1,AMOUNT1,PRICE1", // shopping cart
          "et_cdi"      => "Y3Jvc3MtZGV2aWNlIGlk", // cross-device identifier
        ],
        [
          "noscript"           => true,                 // include <noscript> block
          "free"               => true,                 // this is a free account
          "show_all"           => true,                 // include empty default parameters
          "slave_codes"        => ["CODE01", "CODE02"], // additional secure codes
          "respect_dnt"        => false,                // exclude data-respect-dnt attribute
          "cookie_lifetime"    => 3,                    // identifier cookie lifetime in 30-day spans
          "cookie_upgrade_url" => "https://example.com/cookie-upgrade.php", // cookie upgrade URL
          "block_cookies"      => true,                 // do not set cookies
          "banner"             => "etracker tracklet",  // used to customize banner comment
        ]
      );
      ?>
      Laden Sie hier die Datei etracker.inc.zip herunter
      CountingParameter Overview:
      
      Parameter.PAGE_NAME - String
      Parameter.AREAS - String
      Parameter.ILEVEL - Integer
      Parameter.TARGET - String
      Parameter.VALUE - Double
      Parameter.SALE - Integer
      Parameter.ORDER_NR - String
      Parameter.LPAGE - Integer
      Parameter.TRIGGER - String
      Parameter.SEARCH_ENGINE - Integer
      Parameter.CUSTOMER - Boolean
      Parameter.BASKET - String
      Parameter.URL - String
      Parameter.TAG - String
      Parameter.SUB_CHANNEL - String
      Parameter.ORGANISATION - String
      Parameter.DEMOGRAPHIC - String
      Parameter.CDI - String
      Parameter.CC_ATTRIBUTES - Map<String, Object>
      
      
      Sample Usage:
      
      <!-- etracker Bean instance -->
      <jsp:useBean id="etracker" scope="session" class="com.etracker.bean.Bean"/>
      
      <!-- easy code with default settings (pagename will be detected automatically) -->
      <%=etracker.getCode("YOUR_SECURECODE")%>
      
      <!-- code with some parameters set -->
      <%
          List<CountingParameter> parameters = new ArrayList<CountingParameter>();
          parameters.add(etracker.newParam(etracker.Parameter.PAGE_NAME, "my new page name"));
          parameters.add(etracker.newParam(etracker.Parameter.LPAGE, 3));
      %>
      <%=etracker.getCode("YOUR_SECURECODE", parameters)%>
      
      <!-- code with parameters and options set -->
      <%=etracker.getCode(
          "YOUR_SECURECODE",
          parameters,
          new TrackingOptions()
              .setNoscript(true) // include <noscript> block
              .setFree(true) // this is a free account
              .setShowAll(true) // include empty default parameters
              .setSlaveCodes(new String[] { "CODE01", "CODE02" }) // additional secure codes
              .setRespectDNT(false) // exclude data-respect-dnt attribute
              .setCookieLifetime(3) // identifier cookie lifetime in 30-day spans
              .setCookieUpgradeURL("https://example.com/cookie-upgrade.php") // cookie upgrade URL
              .setBlockCookies(false) // do not set cookies
              .setBanner("etracker tracklet") // used to customize banner comment
          )%>
      Laden Sie hier die Datei etracker-bean.jar (Version 4.1.2) herunter.
      Um den etracker Tracking Code in Flash-Webseiten zu integrieren, finden Sie im Folgenden ActionScript 2.0 und ActionScript 3.0 Beispiele, um aus Flash die etracker-Zählung auszulösen. Verwenden Sie die Methode ExternalInterface.call um von Flash aus die etracker Funktion et_eC_Wrapper aufzurufen. Beispiele:
      ExternalInterface.call("et_eC_Wrapper", "Key", "Seitename", "Bereich");ExternalInterface.call("et_eC_Wrapper", "Key", "Seitename", "Bereich",  "ilevel", "URL", "Target", "tval", "Ordernr",  "tsale", "Customer", "Basket";
      Meistens besteht ein Frameset aus mehreren kleinen Rahmen z. B. mit Menüs, Copyright-Hinweisen und Titeln sowie einem großen Hauptrahmen, in dem der eigentliche Inhalt angezeigt wird. Wählt der Besucher einen Menüpunkt, wird der Inhalt des Hauptrahmens ausgewechselt. Beim Zählen von Page Impressions ist es entscheidend, welche Seiten von Besuchern in diesem Hauptrahmen aufgerufen werden. Der etracker Tracking Code darf für eine korrekte Zählung der Page Impressions nur auf den Seiten des Framesets eingefügt werden, die im Hauptframe nachgeladen werden.
      Für Content-Management- oder Shop-Systeme, wie z. B. Typo3 oder Oxid sollte der etracker Tracking Code einmal manuell erzeugt und dann auf dem Layout-Template eingefügt werden. Die Parameter des etracker Tracking Codes sind dann durch Variablen des Content-Management- bzw. Shop-Systems zu übergeben.
    • Tag Manager helfen Ihnen beim Einsatz des Tracking Codes auf verschiedenen Websites. Sie verwalten die Tag-Konfiguration und steuern, wann die Tags ausgelöst werden.
      Gehen Sie wie folgt vor: 1. Melden Sie sich mit E-Mail und Passwort Ihres Google Kontos bei Google Tag Manager an: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/ 2. Richten Sie ein Konto für ein Unternehmen ein und klicken Sie auf Weiter. google-tag-manager Richten Sie einen Container für die Website des Unternehmens ein. Der Container nimmt die Tags zum Steuern des Tracking Codes auf. Klicken Sie anschließend auf ‚Konto und Container erstellen‘. google-tag-manager_2 3. Akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen des Google Tag Managers. Im nachfolgenden Fenster wird ein generiertes Container-Snippet angezeigt. 4. Bauen Sie das im Fenster angezeigte Container-Snippet wie dort beschrieben auf jeder Seite Ihrer Website ein. 5. Bauen Sie einen Data Layer in Ihre Website ein, der die etracker Parameter-Werte in JavaScript-Variablen enthält. Eine Erklärung und Anleitung dazu finden Sie u.a. auf: https://developers.google.com/tag-manager/devguide 6. Klicken Sie auf ‚Neues Tag hinzufügen‘. google-tag-manager_3 Dann auf ‚Tag Konfiguration‘. google-tag-manager_4 Und schließlich auf ‚Benutzerdefiniertes HTML-Tag‘, um Ihrem Container einen Tag mit Ihrem etracker Tracking Code hinzuzufügen. google-tag-manager_5 Aktivieren Sie die Checkbox bei ‚document.write‘ unterstützen. Damit das Tag erstellt werden kann, ist es jetzt noch notwendig, einen Trigger auszuwählen und mit einem Klick auf ‚Speichern‘ zu bestätigen. google-tag-manager_6 Fügen Sie eine Auslösungsregel für ‚Alle Seiten‘ hinzu. Kopieren Sie den Tracking Code aus der etracker Applikation unter Einstellungen → Setup/Tracking Code, fügen Sie ihn in das HTML-Fenster ein und passen Sie ihn an Ihre Website an, indem Sie den JavaScript-Variablen des Tracking Codes die Variablen aus Ihrem Data Layer zuweisen. Klicken Sie zum Schluss auf ‚Speichern‘. 7. Entfernen Sie den alten Tracking Code aus Ihrer Website und klicken Sie auf ‚Veröffentlichen‘, um den Container mit dem Tag an die Website auszuliefern.
      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass zwischen dem Entfernen des Tracking Codes aus der Website und dem Veröffentlichen des Containers keine Daten erfasst werden.
    Um den Tracking-Code in Verbindung mit Content Security Policy oder X-Frame-Options Headers zu integrieren, stellen Sie bitte sicher, dass die notwendigen Einstellungen in den Headers vorgenommen werden.
    Mit der Tracking-Lösung ist es möglich die Besucher, Page Impressions (PIs) und Verweildauer sowie Ein- und Ausstiegeauf AMP-Seiten zu tracken. Dazu muss die Seite an maximal zwei Stellen angepasst werden. Zuerst muss "amp-analytics" eingebunden werden. Dazu wird im HTML durch Hinzufügen eines Script-Elements im Head-Element das entsprechende Skript geladen.
    <head>
    <script async
    custom-element="amp-analytics"
    src="https://cdn.ampproject.org/v0/amp-analytics-0.1.js">
    </script>
    </head>
      Werden mehrere Website-Analyse-Tools gleichzeitig eingesetzt (z. B. etracker und Google Analytics), muss das Skript nur einmal geladen werden. Danach wird im Body-Element "amp-analytics" mit der etracker-Konfiguration eingebunden.
    <body>
     <amp-analytics config="https://code.etracker.com/amp-config.json.php">
        <script type="application/json">
          {
              "vars": {
                  "areas": "AMP-Beispielbereich",
                  "et": "M632hA",
                  "pagename": "AMP-Beispielseite"
              }
           }
         </script>
     </amp-analytics>
    </body>
    
    In dem obigen Code-Abschnitt sind die Werte für die Parameter areas, et und pagename pro Seite wie unten in der Tabelle beschrieben zu vergeben:
    ParameterBeschreibungErforderlich?
    etAccount Schlüssel (eindeutig pro Account)ja
    pagenameName unter dem die Seite in etracker zu finden ist. Wenn nicht gesetzt, wird die URL der Seite dafür verwendet.nein
    areasBereiche denen die Seite zugeordnet ist.nein
    • Falls die AMP-Seiten Verknüpfungen auf Nicht-AMP-Seiten in derselben Domäne enthalten, möchte man wahrscheinlich Besucher, die von einer AMP-Seite kommen, auch zuverlässig auf traditionellen Seiten erkennen können. Dafür muss das Cross-Device-Tracking für den Account aktiviert werden (dies wird von etracker eingerichtet). Außerdem sollten noch einige Änderungen vorgenommen werden:
      • Auf der AMP-Seite werden alle <a>-Elemente (Hyperlinks), die auf Nicht-AMP-Seiten verweisen, mit zusätzlichen Attributen versehen (s. unten). Diese sorgen dafür, dass beim Aufruf der Nicht-AMP-Seite zusätzliche URL-Parameter mitgesendet werden, die durch den etracker-Code auf der Zielseite transparent ausgewertet werden.
      • Auf den Ziel-Seiten (nicht-AMP) wird unmittelbar vor (wichtig - vor, nicht nach!) der e.js die esSafeCrossDeviceTracking.js geladen:
      <script src="//code.etracker.com/etSafeCrossDeviceTracking.js"></script> 
      Dieses Skript sorgt dafür, dass die von AMP-Analytics erstellten Tracking-Informationen etracker erreichen. Evtl. werden wir diesen Code zu einem späteren Zeitpunkt in der e.js integrieren, sodass dieser Schritt entfällt.
      Die folgenden Attribute müssen verbatim in a-Elementen im AMP-HTML eingefügt werden:
      data-amp-addparams="et_cdi=CLIENT_ID(_et_amp_id)&et_ts=TIMESTAMP"
      data-amp-replace="CLIENT_ID TIMESTAMP"
      Eine Verlinkung auf die Seite https://non-amp.example.com von https://amp.example.com sieht dann so aus:
      <a href="https://non-amp.example.com"   data-amp-addparams="et_cdi=CLIENT_ID(_et_amp_id)&et_ts=TIMESTAMP"   data-amp-replace="CLIENT_ID TIMESTAMP">    Visit our traditional page</a>

Benötigen Sie Hilfe?
Unser Support-Team freut sich über Fragen und Feedback.