etracker
Analytics Editionen / Preise Live-Demo
etracker
Optimiser Editionen / Preise Live-Demo
Preise Academy Know-how Für Agenturen Support

Formularanalyse

  • Die Formulare vieler Web-Applikationen und Websites sind so konzipiert, dass sie ihre Daten mittels AJAX-Requests verarbeiten, anstatt, wie klassischerweise üblich, über den Submit Button eine Folgeseite aufzurufen. Bei der Verwendung von AJAX-Requests werden die Formulare gar nicht abgeschickt, sondern übermitteln lediglich im Hintergrund ihre Daten an den Server. Damit die Formularanalyse trotzdem funktionieren kann, müssen Sie etracker den Zeitpunkt dieser Datenübermittlung (Formular-„submit“ per AJAX-Request) mitteilen. Nur dann kann etracker diesen Vorgang analog zum klassischen Submit festhalten und speichern.
    Hinweis: Das Speichern von Formular-„submits“ per AJAX-Requests mit UX Analytics hat keinen zusätzlichen Einfluss auf das PI-Kontingent oder auf die anderen etracker Produkte.
    Für die Mitteilung des Formular-„submits“ per AJAX-Request wird die etracker API verwendet. Damit das Verfahren funktioniert, müssen Sie wie nachfolgend beschrieben einige Voraussetzungen prüfen und den Website Code umbauen. 1. Wählen Sie in UX Analytics Konfiguration → Einstellungen und kontrollieren Sie im Abschnitt Aufzeichnungsbedingungen, ob die Aufzeichnung der Seiten, die die Formulare enthalten, aktiviert ist. Korrigieren Sie die Einstellung falls notwendig. 2. Untersuchen Sie den Quelltext der Website, um zu identifizieren, wo die Daten eines Formulars an den Server übertragen werden. Diejenigen Schaltflächen oder Links, welche zum Abschicken der Inhalte verwendet werden, sind mit 'onclick'-Ereignissen belegt. Sie können bspw. aus Bibliotheken stammen und führen später die AJAX-Requests aus. Unmittelbar vor diesen Stellen müssen Sie die Aufrufe an die etracker API einbauen. 3. Bauen Sie den Website Code um, indem Sie den folgenden JavaScript-Aufruf unmittelbar vor den ermittelten Code-Stellen einbauen:
    if(typeof et_vm_formSubmit == 'function') { et_vm_formSubmit(form); }
    Als Parameter muss das Formular übergeben werden, welches anschließend als „abgesendet“ erfasst werden soll. Gültige Werte sind entweder die ID des Formulars als 'string' oder das HTML-Formular als 'Objekt'.Beispiel: ID des Formulars als 'string':
    var form = 'myForm'; if(typeof et_vm_formSubmit == 'function') {     et_vm_formSubmit(form); }
    Beispiel: HTML-Formular als 'Objekt':
    var form = document.getElementById('myForm'); if(typeof et_vm_formSubmit == 'function') {     et_vm_formSubmit(form); }
    Für die Formularanalyse in UX Analytics müssen gesonderte Voraussetzungen erfüllt sein:
    • Alle Formulare und deren Formularelemente müssen valides HTML sein. Beispiel: Jedes Formular muss mit einem öffnenden und schließenden Tag versehen sein. Um eventuelle Fehler aufzudecken, sollten Sie die Validität im Zweifel mit einem HTML-Validator überprüfen.
    • Jedes Formular muss ein eindeutiges Attribut 'name' erhalten. Dies dient der Unterscheidung der einzelnen Formulare.
    • Der Submit Button jedes Formulars muss ein echter Button sein (<input type="submit" />). Ist das nicht der Fall (<a class="button" href="javascript:document.formular.submit();"> Bestellvorgang fortsetzen</a>), wird der Button nicht als Element des Formulars erfasst. Dennoch wird das Formular als abgeschickt gezählt.
    • Alle Elemente des Formulars müssen im DOM der Website existieren. Versteckte Elemente, die nur eingeblendet werden (z. B. via CSS), werden erfasst. Dynamisch in den HTML-Code nachgeladene (JavaScript-)Elemente werden nicht erfasst.
    • Alle Formularelemente müssen „echte“ HTML-Formularelemente sein. Oft werden aus Design-/Layoutgründen die Formularelemente mit CSS nachgebaut und die ursprünglichen HTML-Elemente befinden sich an ganz anderer Stelle auf der Seite. Die Formularanalyse funktioniert nur einwandfrei mithilfe der „echten“ HTML Elemente.
    • Während der Formularbearbeitung findet kein dynamischer Austausch der Formularelemente statt. Wenn die Formulare jedes Formularelement dynamisch zur Verifizierung austauschen, funktioniert die Formularanalyse nicht, da eine Zuordnung der Elemente zum Formular nicht möglich ist.

Benötigen Sie Hilfe?
Unser Support-Team freut sich über Fragen und Feedback.