etracker
Analytics Editionen / Preise Live-Demo
etracker
Optimiser Editionen / Preise Live-Demo
Preise Academy Know-how Für Agenturen Support

Cookie Upgrade serverseitig einrichten

Hintergrund

Aktuelle Versionen des Safari Browsers und in Kürze auch Firefox begrenzen clientseitige First Party Cookies – wie auch etracker sie standardmäßig einsetzt – auf eine maximale Dauer von sieben Tagen. Mithilfe des Local Storage ist etracker dennoch in der Lage, Besucher auch jenseits von sieben Tagen wiederzuerkennen. Allerdings unterstützt der Local Storage kein Cross-Subdomain Tracking. Wenn Ihre Website neben der Hauptsubdomain – etwa www.domain.de – über weitere Subdomains wie etwa blog.domain.de oder shop.domain.de verfügt, sollten Sie unbedingt diese Lösung zum Cookie Upgrade serverseitig einrichten.

Auch die Cookies, die etracker für die Besuchererkennung verwendet, sind clientseitig gesetzt und werden somit in neuen Firefox-Installationen „vergessen“, wenn ein Besucher innerhalb von 7 Tagen nicht wiederkehrt.

Die Cookie Upgrade-Lösung

Abhilfe für das beschriebene Cookie-Problem schafft unsere Cookie Upgrade-Lösung. Diese besteht aus einem kleinen PHP-Script (kleiner als 1 KB), das vom Seitenbetreiber selbst auf seiner Webseite gehostet wird. Das Script wird unterhalb der Webseiten-Domain vom Browser geladen und kann serverseitig Cookies setzen, die nicht nach 7 Tagen verfallen. Die folgende technische Anleitung beschreibt, wie Sie das Cookie Upgrade serverseitig einrichten.

Voraussetzungen

Auf Ihrer Serverumgebung muss mindestens PHP 4 installiert sein.

Das Cookie Upgrade-Script

Das Cookie Upgrade-Script können Sie hier runterladen. Entpacken Sie die .ZIP-Datei im Anschluss: Download etracker Cookie Upgrade Skript.

Cookie Uprade-Script hochladen

Das Cookie Upgrade-Script muss auf den Webserver hochgeladen werden und unter der eigenen Domain abrufbar sein.

Beispiel:

Ihre mit etracker gemessene Domain lautet https://kundenseite.de. Dann könnte das Cookie Upgrade-Skript unter https://kundenseite.de/etracker/cookie-upgrade.php abrufbar sein.

Sie können auch eine Subdomain verwenden, auf der Sie das Skript verfügbar machen:

z.B. auf https://tracking.kundenseite.de/cookie-upgrade.php

etracker Code anpassen

Das <script>-Element, in das die e.js geladen wird, muss um das zusätzliche Attribut data-cookie-upgrade-url erweitert werden. Das Attribut data-cookie-upgrade-url gibt an, über welche URL das Cookie Upgrade-Script ausgeführt werden kann.

Für das vorherige Beispiel (Script liegt unter: https://kundenseite.de/etracker/cookie-upgrade.php) kann der Aufruf des etracker Codes im Quelltext Ihrer Website wie folgt aussehen:

<script id="_etLoader"
        data-respect-dnt="true"
        data-secure-code="XXXXXX"
        data-cookie-lifetime="24"
        data-cookie-upgrade-url="https://kundenseite.de/etracker/cookie-upgrade.php"
        src="https://static.etracker.com/code/e.js">
</script>

Bitte beachten Sie, dass Sie für “XXXXXX” den Account-Schlüssel Ihres etracker Accounts einsetzen müssen.

Einrichtung ohne PHP

Möchten Sie auch ohne Verwendung von PHP das Cookie Upgrade verwenden, so muss ein Endpoint eingerichtet werden, der sich so wie das Cookie Upgrade-Script verhält.

Der Endpoint wird per GET aufgerufen und erwartet die folgenden URL-Parameter:

  • cookie_name
  • expires
  • domain (optional)

Der Response wird ignoriert. Für Implementierungsdetails verwenden Sie bitte das PHP-Script als Vorlage.

Benötigen Sie Hilfe?
Unser Support-Team freut sich über Fragen und Feedback.