1. Home
  2. Data Services
  3. Remarketing Feed

Remarketing Feed

Die Remarketing Feed-Schnittstelle zwischen etracker und E-Mail-Marketing-Systemen ist unidirektional. Das heißt, etracker Daten werden an das E-Mail-Marketing-System übergeben.

Die Datenübergabe findet in 5-Minuten-Intervallen statt. Jeder Datensatz wird stets nur einmal an das E-Mail-Marketing-System übertragen. Die Übertragung erfolgt über einen SFTP-Server, dessen Zugangsdaten der Anbieter des E-Mail-Marketing-Systems etracker zur Verfügung stellt. Das kurze Austauschintervall ermöglicht einen zeitnahen Versand von Erinnerungs-E-Mails.

Wenn die unten genannten Voraussetzungen erfüllt sind, können über den etracker Remarketing Feed Segmentdaten und Empfänger-IDs für Remarketing-Zwecke an E-Mail-Marketing-Systeme übergeben werden.

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um den etracker Remarketing Feed nutzen zu können:

  • Product Performance Events (Produkt gesehen, Produkt in Warenkorb gelegt und/oder Produkt bestellt) werden mittels etracker eCommerce API an etracker übertragen.
  • Empfänger-IDs werden über den Ziel-Link (Kampagnen-Link) aus E-Mailings an etracker übergeben. Damit das funktioniert, müssen die Kampagnen-Links in Mailings mit HTTP-GET Parametern angereichert werden.
    Dadurch kann einerseits der Erfolg der Mailings gemessen und andererseits können fortan Besuchsdaten Mailing-Empfängern zugeordnet werden.
  • SFTP-Austausch zwischen etracker und dem E-Mail-Marketing-System ist eingerichtet.
  • Kampagne mit Template(s) und Regelwerk ist im E-Mail-Marketing-System angelegt. D.h. das E-Mail-Marketing-System kann aus den Events von etracker passende Regeln bzw. Trigger ableiten.
  • Shopsystem bzw. CRM unterstützen je nach Kampagne (Promotion) persistente Warenkörbe sowie je nach Bedarf Rabatt-Gutscheine u.ä.

Die Übertragung von pseudonymisierten Empfänger-IDs und anderen Mailing-Informationen (Attributen) an etracker erfolgt über URL-Parameter, die an die Kampagnen-Links der Mailings angehängt werden.

Das minimale Attribut-Set besteht aus vier Attributen:

AttributParameterBeschreibung
Mediumetcc_medBeschreibt den Typ/Kanal einer Kampagne bzw. eine Traffic-Quelle (SEO, SEA, Type-In, Link/Referrer, Social Media, E-Mail).
Kampagneetcc_cmpDient zur Unterscheidung verschiedener Werbeaktionen, um diese besser vergleichen zu können. Im Fall von Mailings werden z. B. unterschiedliche Mailing-Namen oder Aussendungszeiten erfasst.
MailingIDetcc_midDie an etracker übergebene Mailing-ID (siehe oben).
EmpfängerIDetcc_ridEin per Mailing übergebener Parameter (HTTP-GET, etcc_rid), der einem Besucher entspricht (siehe oben).

Ein Link für E-Mail-Marketing könnte z. B. folgendermaßen aussehen:
www.zieldomain.de?etcc_med=E-Mail&etcc_cmp=Newsletter_Juni&etcc_mid=123&etcc_rid=12345

Die damit übertragene Empfänger-ID lautet hier 12345 und wird der Mailing-ID 123 zugeordnet.

Wir empfehlen, die Empfänger-ID mit allen System-E-Mails wie Bestellbestätigungen, Lieferhinweisen Newsletter-Registrierungsbestätigungen usw. mitzusenden, um eine möglichst vollständige Zuordnung von Empfängern über längere Zeiträume und unterschiedliche Geräte hinweg zu ermöglichen.

Segmente

Die Standardsegmente für eCommerce-Anwendungen sind Teilmengen von Analysedaten, die in Bezug auf eine Besucheraktion eine identische Merkmalsausprägung haben. Die betrachteten Besucheraktionen sind Produktansichten (productViews), Bestellungen (orders) sowie Warenkorbabbrüche (abandonments). Das Segment der Produktansichten enthält alle Besucher, die sich in einem bestimmten Zeitraum ein Produkt angesehen haben. Analog betrachten wir Bestellungen und Warenkorbabbrüche.

Die Erfassung der Besucheraktionen (Events) erfolgt mittels eCommerce API in etracker Analytics. Die eCommerce API muss entsprechend in die Website eingebaut sein.

Datenformat

Das Datenformat ist spezifisch für die eCommerce-Anwendungsfälle. Es werden UTF-8-Zeichensatz und URL-Kodierung genutzt.

Hinweis:
Aufgrund von Übertragungsfehlern und URL-Verfälschungen können Daten in Ausnahmen fehlerhaft sein.

Nr.NameDatentypBeschreibung
1dateStringDatum, zu dem die Aktion (das Event) stattgefunden hat. Im Falle eines productViews z. B. der Zeitpunkt, zu dem der Besucher sich das Produkt angesehen hat. Das Format ist YYYY-MM-DD HH:mm:SS. Zeitzone ist stets CET/CEST.
2etcc_ridStringEmpfänger-ID (HTTP-Parameter etcc_rid), die über den Kampagnen-Link einer E-Mail an etracker übergeben wurde. Entspricht einem Besucher.
3etcc_midInteger, 64 Bit, longDie an etracker übergebene Mailing-ID (HTTP-Parameter etcc_mid). Dieses Feld kann leer sein, wenn die Aktion (das Event) auf Grund von Übertragungsfehlern oder URL-Manipulationen keinem Mailing mehr zugeordnet werden kann.
In etracker kann eingestellt werden, ob die Zuordnung einer Konversion zu einer Kampagne nach dem Prinzip 'First Ad' (first click wins) oder 'Last Ad' (last click wins) erfolgt. Je nach Customer Journey ist das Feld der Mailing-ID mit einer Kampagne belegt (Konversion wird einem Mailing zugeordnet) oder leer.
4eventtypeStringTyp des Events. Es sind drei Standardwerte möglich: 'abandonment', 'order' oder 'productView'.
5contextStringProduktnummer (SKU Stock Keeping Unit).
6categoryStringDurch Schrägstriche getrennte Kategorie-Informationen, die über die eCommerce API an etracker übergeben wurden.
7pricefloatBrutto-Preis des Produktes.
8quantityInteger, 32 BitAnzahl der Produkte für diesen Eventtype (z. B. Anzahl der Produkte in der Bestellung). Multipliziert mit dem Preis ergibt sich der Gesamtbetrag für diesen Eventtype.
9BestellnummerStringWert aus dem eCommerce System, der zeigt, welche Positionen zu einer Bestellung gehören. Gehören mehrere Zeilen in diesem Export zu einer Bestellung, ist die Bestellnummer stets gleich. Unterschiedliche Bestellnummern verweisen auf verschiedene Bestellungen.
10Session-IDStringID der Besucher-Session. Über diesen Parameter können Produkte in einem abgebrochenen Warenkorb identifiziert werden. Werden für Produktansichten ebenfalls Session-IDs des Besuchers übermittelt, können zusammenhängende Produktansichten identifiziert werden. Ist die Nummer hier gleich, handelt es sich um Produkte aus einem Warenkorb oder Ansichten aus einer Sitzung.

Die Dateien werden gemäß der folgenden Konvention benamt:

<yyyy-MM-dd_HH-mm-ss>_<etracker_string>.cs

Die Bezeichnung des <etracker_string> ist frei wählbar und dient dazu, eindeutige Dateien zu erzeugen. Das Datum sollte stets den Beginn der Daten aus dem Intervall anzeigen.

Der Anbieter des E-Mail-Marketing-Systems richtet einen Ordner für die Dateien ein und gibt den Pfad an etracker weiter.