1. Home
  2. Bedienung
  3. etracker Analytics
  4. Web Analytics
  5. Selektor-Events

Selektor-Events

Mit Hilfe von Selektor-Events können Klicks auf beliebigen Seiten-Elementen sowie die Sichtbarkeit von Elementen gemessen werden, ohne dass der Quellcode einer Webseite verändert werden muss.

Wähle Account Info → Einstellungen → Selektor-Events, um ein Selektor-Event zu erstellen, zu ändern oder zu löschen.

CSS-Selektor von Elementen auswählen

Es gibt zwei Möglichkeiten, CSS-Selektoren im Quellcode deiner Webseite zu identifizieren.

Zum einen über das Kontextmenü:

  1. Gehe mit der Maus auf das Element, das gemessen werden soll.
  2. Öffne mit der rechten Maustaste das Kontextmenü.
  3. Wähle den Menüpunkt Untersuchen bzw. Element untersuchen aus.
  4. Kopiere den CSS-Selektor (siehe roter Kasten im Beispiel) mit Hilfe des entsprechenden Menüpunkts und füge ihn in das Feld CSS-Selektor ein.

Zum anderen direkt im Quellcode:

  1. Lass dir den Quellcode der Webseite anzeigen.
  2. Suche nach dem Seiten-Element, das erfasst werden soll.
  3. Markiere den CSS-Selektor im Quellcode, kopiere ihn und füge ihn in das Feld CSS-Selektor ein.

Selektor-Events erstellen

Selektor-Events können wie folgt konfiguriert werden:

1. Eingabe des CSS-Selektors

Wähle wie oben beschrieben den CSS-Selektor für das Seiten-Element aus und füge ihn ein.

Sollte das Element aus mehreren einzelnen Selektoren wie zum Beispiel für die Mitte und den Rahmen eines Buttons bestehen, können mehrere Selektoren komma-separiert eingegeben werden:

Eingabe-Schema: [Selekor#1], [Selektor#2], [Selektor#n]

Der Eintrag in der Konfiguration der CSS-Selekor Events unter Einstellungen → CSS Selektor-Events könnte beispielsweise so aussehen:

#main-content > div > div:nth-child(37) > ul > li > a, #main-content > div > div:nth-child(37) > ul > li > a > span

2. Event-Typ

Du kannst Selektor-Events als Klicks oder Ansichten erfassen. Klicks werden gemessen, wenn eine Eingabe via Maustaste oder Tastatur erfolgt ist. Ansichten werden ausgelöst, sobald das Element mit dem gewählten Selektor im sichtbaren Bereich des Nutzers erscheint.

3. Eingabe einer oder mehrerer URLs

Die URLbestimmt, auf welchen Webseiten die Klicks gemessen werden. Nutze Wildcards, um mit einer Angabe mehrere Webseiten zu bestimmen.

Beispiel: „https://www.domain.de/angebot/*“ steht für alle Webseiten, deren URL mit „/angebot/“ beginnt.

4. Festlegung einer Kategorie

Lege für jedes Selektor-Event eine Kategorie fest, unter der das Selektor-Event im Events-Report aufgeführt wird.

5. Angabe einer Objektbezeichnung

Gebe im Feld Objekt eine eindeutige Bezeichnung für das Event ein, Die gewählten Bezeichnungen finden sich anschließend im Event-Report wieder.

6. Events direkt als Website-Ziel übernehmen

Optional können die gemessenen Events direkt als Conversion-Aktionen bestimmt werden. Dies erfolgt ansonsten über den speziellen Ziel-Anlage-Assistenten. Darüber können auch mehrere Events kombiniert oder mehrstufige Funnels angelegt werden. Willst du mit dem Event nicht nur die Interaktionen oder Ansichten messen, sondern auch den Kampagnenerfolg, aktiviere die Option und vergebe eine Bezeichnung für das Ziel, die mit der Objektbezeichnung übereinstimmen kann.

Selektor-Events ändern oder entfernen

Um ein Selektor-Event zu ändern, klicke auf das Stiftsymbol in der Liste und anschließend auf Speichern.

Durch Klick auf das Papierkorb-Symbol können Selektor-Events entfernt werden.

Artikel