Campaign Control: Neuer Report ermöglicht den Vergleich verschiedener Attributionsmodelle auf einen Blick

1. Juli 2016 von Verena Klimkeit // Kategorie: Produkt NEWS

Welchen Beitrag liefern die einzelnen Marketingmaßnahmen zu den generierten Leads oder zum Umsatz der Website? Diese Frage lässt sich mit Hilfe von Attributionsmodellen beantworten. In Campaign Control wurde die Verteilung bisher entweder nach dem Last Ad- oder dem First Ad-Modell vorgenommen. Ein neuer Report mit weiteren Modellen ermöglicht ab sofort tiefere Einblicke in die Customer Journey und bietet den direkten Vergleich verschiedener Attributionsmodelle: der Multiattributionsmodell Report (beta).

multiattributions-report-clean

In dem Report werden neben dem bekannten Last und First Ad zusätzlich die Modelle Linear und Position (auch Badewannen-Modell genannt) angezeigt. Sehen sie auf einen Blick den Einfluss der verschiedenen Medien, Referrer und Kampagnen bei der Generierung von Umsatz anhand unterschiedlicher Verteilungsmodelle. Denn je nach Gewichtung der Touchpoints kommt es zu unterschiedlichen Erfolgsbeiträgen. Nur Type-Ins werden in allen Attributionsmodellen gleich behandelt. Ihnen werden Konversionen nur dann zugerechnet, wenn kein anderes Medium im Konversionszeitraum beteiligt war. Zur Verdeutlichung ein Beispiel:

Ein Besucher kommt im Zuge einer Journey mit drei Medien in Kontakt: Newsletter, SEO und SEA. Mit dem dritten Kontakt geht eine Bestellung im Wert von 100,00  € einher. Bei Last Ad wird SEA der gesamte Umsatz von 100,00 € Euro zugeordnet, bei First Ad hingegen dem Newsletter. Die Attributionsmodelle Linear und Position beziehen hingegen alle Touchpoints bei der Bewertung mit ein, so dass Newsletter, SEO und SEA jeweils ein Anteil des Umsatzes zugewiesen wird. Im linearen Modell erhalten alle drei Medien je genau ein Drittel. Nach dem positionsbasierten Modell hingegen erhalten der erste und letzte Kontakt jeweils 40% des Umsatzes, während die restlichen 20% gleichermaßen auf alle dazwischenliegenden Kontakte aufgeteilt werden.

Newsletter SEO SEA
First Ad 100,00 € 0,00 € 0,00 €
Last Ad 0,00 € 0,00 € 100,00 €
Linear 33,33 € 33,33 € 33,33 €
Position 40,00 € 20,00 € 40,00 €

 

Der Multiattributionsmodell Report ist für alle etracker Kunden der WCS Platinum Edition oder CC Advanced freigeschaltet. Per Default sind sowohl die Lead- als auch Sales-Kennzahlen in der Reportansicht aktiviert. In der Regel empfiehlt es sich, die für das eigene Reporting nicht genutzten Bestellkennzahlen auszublenden und so den Report anzupassen.

Noch kein etracker Kunde? Testen Sie die Web Controlling Suite 21 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Weiterführende Informationen: Erfahren Sie in unserem Whitepaper „Attribution – Mit der richtigen Strategie die Marketing Performance optimieren!“ mehr über die verschiedenen Verteilungsmodelle und welche Vorteile Ihnen Attribution bringt.
In unserem Data Lab nehmen wir auf Wunsch eine feingranulare Analyse Ihrer Rohdaten vor. Mit Hilfe algorithmischer Attributionsmodelle zeigen wir u. a. ungenutzte Potentiale und Optimierungsansätze für Ihre Marketing Strategie auf. Sprechen Sie uns an!

Produkt NEWS: Testing & Targeting perfekt kombinieren – mehrere A/B-Tests und Smart Messaging auf einer Seite ausspielen

2. Juni 2016 von Verena Klimkeit // Kategorie: Produkt NEWS

Mit der etracker Targeting Suite lassen sich A/B-Tests ganz einfach umsetzen und genauso leicht personalisierte Einblendungen in Echtzeit auf der Website ausspielen. Ab sofort können sogar mehrere Tests und ein Personalisierungsprojekt zeitgleich auf einer URL ausgespielt werden.

Viele etracker Anwender nutzen Smart Messaging, um mittels Exit Intent-Auslöser erstmalige Besucher der Website vor dem Abbruch des Besuchs zur Newsletter-Registrierung einzuladen. Entweder auf allen Webseiten, ausgewählten Landingpages, den Produktdetailseiten oder mitunter auch nur im Checkout-Prozess. Parallel wollen sie aber mit neuen Funktionen, Inhalten oder Gestaltungsvarianten auf ausgewählten Seiten experimentieren.  Sprich: Das Targeting-Projekt dauerhaft E-Mail-Optins generieren lassen und hier und da mit A/B-Tests Konversions-Optimierung betreiben.

Das haben wir jetzt auf vielfachen Wunsch hin möglich gemacht!

Ab sofort können Sie auf beliebigen Seiten A/B-Tests durchführen und Ihr Smart Messaging-Projekt weiterhin laufen lassen. Egal, ob es sich dabei um eine Newsletter-Einladung, gezielte Angebote, Gutscheine, Erklärvideos oder passende Downloads handelt.  Eine Unterbrechung des Targetings, um einen Test durchführen zu können, ist also nicht mehr nötig.

Um Konflikte zwischen mehreren Smart Message-Projekten zu verhindern, haben wir eine Sicherungsroutine eingebaut, die Sie beim Starten eines Projekts auf mögliche Konflikte hinweist und nur das Ausspielen der jeweils neuesten Smart Message auf einer URL sicherstellt.

Außerdem können Sie jetzt mehrere A/B-Tests zeitgleich auf einer Seite ausspielen. Sie erstellen z. B. einen Test mit verschiedenen Varianten der Navigation Ihrer gesamten Website. Gleichzeitig wollen Sie die Konversion auf einer speziellen Landingpage durch eine aktivierendere Headline steigern. Beide Tests können Sie nun problemlosparallel laufen lassen. Wichtig ist, dass die Ziele der gleichzeitig ausgespielten Tests sich stark unterscheiden. Außerdem sollten keine Elemente gleichzeitig getestet werden, die im direkten Zusammenhang stehen, da eventuelle Wechselwirkungen der Elemente nicht berücksichtigt werden und die Testergebnisse an Aussagekraft verlieren. So ist es bspw. nicht sinnvoll, zeitgleich den Call-to-Action-Button eines Formulars in einem und die Beschriftung der Formularfelder in einem anderen Test zu prüfen. Dies sollten Sie entweder nacheinander testen oder mittels eines multivariaten Tests umsetzen. Bei der Durchführung von multivariaten Tests in der Multichannel-Edition unterstützt Sie gerne unser Support.

Noch kein Targeting Suite-Kunde? Probieren Sie Smart Messaging und A/B-Testing in unserer Live-Demo aus, oder legen Sie direkt Ihren kostenlosen Test-Account an.

Produkt News: Browse-Modus ermöglicht einfaches A/B-Testing in Warenkorb Prozessen und Login-Bereichen

27. Mai 2016 von Verena Klimkeit // Kategorie: Produkt NEWS

Per Point-and-Click oder Script-Injection ganz einfach einen A/B-Test erstellen – das ist dank des visuellen Editors in der etracker Targeting Suite schon seit Langem möglich. Ging es allerdings um das Testing von Elementen innerhalb eines Warenkorb-Prozesses oder in einem Login-Bereich, war dies bislang nur über Umwege realisierbar.

Der Browse-Modus liefert jetzt eine simple Lösung: Laden Sie eine Seite in den visuellen Editor und navigieren Sie innerhalb dieser Seite, bis Sie zu dem zu testenden Element gelangen. In diesem Modus können Sie bspw. Artikel in den Warenkorb legen, sich einloggen oder Formulare ausfüllen. Anschließend wechseln Sie einfach in den Bearbeitungsmodus und nehmen Änderungen über den visuellen Editor oder mittels eigener Code-Snippets vor.
Die neu eingeführten Buttons „Bearbeiten“ und „Navigieren“ ermöglichen den einfachen Wechsel zwischen dem Bearbeiten- und Browse-Modus.

visueller-editor-browse-modus1
Neben A/B-Testing innerhalb von Warenkorb- bzw. Check-out-Prozessen, eignet sich der Browse-Modus außerdem für Kundenbereiche mit Login oder wenn großflächige Layer oder Popups zuerst geschlossen werden müssen, bevor der zu testende Inhalt sichtbar wird.

Noch kein Targeting Suite Kunde? Probieren Sie A/B-Testing und umfangreiche Funktionen zur Website-Personalisierung jetzt 21 Tage lang kostenlos und unverbindlich aus.

Wie Sie einen erfolgreichen Test in 3 Schritten aufsetzen, welche Elemente sich für einen A/B-Test eignen und weitere nützliche Testing-Tipps erfahren Sie auf unserer Website.

Produkt NEWS: Neue Kennzahl für Campaign Control im März 2016

23. März 2016 von Lars Firzlaff // Kategorie: Produkt NEWS

In Campaign Control steht Ihnen ab sofort die Kennzahl Besucher zur Verfügung. Das bedeutet, dass Sie nun nicht nur mit der Kennzahl Besuche die Anzahl der Besucher-Sessions erhalten, sondern darüber hinaus auch die Anzahl der Unique Visitors in dem betrachteten Zeitraum.

Wo finde ich die Kennzahl Besucher?
Die Kennzahl können Sie in Campaign Control unter Konfigurationen > Eigene Reports zu neuen oder bestehenden Reports hinzufügen. Bitte beachten Sie, dass erst ab dem Zeitpunkt, an dem die Kennzahl hinzugefügt wurde, Daten für den Report bzw. für die Kennzahl erfasst werden.

Reportkonfiguration

blog_besucherkennzahl_cc

Umfangreiche Informationen zur Datenerfassung, Interpretation und Verwendung der Besucherkennzahl haben wir im Know-how-Bereich unter „Kennzahlen verstehen und richtig interpretieren: Besucher und Besuche“ für Sie zusammengestellt.

Für Fragen zu diesen Features kontaktieren Sie gern unseren etracker-Support per Mail oder telefonisch: +49 40 55 56 59 77.

Produkt NEWS: Optimierte Usability & weiterer Newsletter-Anbieter in Smart Message

18. März 2016 von Verena Klimkeit // Kategorie: Produkt NEWS

Mit dem Visuellen Editor können Sie ganz einfach Ihre Smart Message gestalten und Varianten anlegen. Ab sofort können Sie innerhalb des Editors auch flexibel zu jedem Schritt der Konfiguration Ihrer Message springen und die URL für die Seite, die im Editor geladen wird, nachträglich ändern. Bislang konnten Änderungen in der Konfiguration nur chronologisch und Schritt für Schritt vorgenommen werden. Die URL zu ändern, war im Visuellen Editor bis jetzt gar nicht möglich. Mit beiden Neuerungen haben wir die Usability bei der Anlage einer Smart Message weiter verbessert.
Außerdem steht Ihnen mit Teradata (eCircle) ab sofort ein weiterer Newsletter-Anbieter zur Verfügung, den Sie innerhalb eines mehrseitigen Templates zur Generierung von Leads anbinden können.

Floating-Menü erleichtert die nachträgliche Konfiguration Ihrer Smart Message

Während Sie bisher Ihre Smart Message nur chronologisch konfigurieren und dann im Visuellen Editor bearbeiten konnten, ermöglicht das neue Floating-Menü Ihnen nun, innerhalb des Editors an jeden beliebigen Punkt der Konfiguration zurückzuspringen und die Einstellungen zu ändern. Passen Sie nachträglich den Auslöser und das Layout Ihrer Nachricht an.

Visueller Editor

Die URL innerhalb des Visuellen Editors nachträglich ändern
Ab sofort können Sie die URL, auf der die Smart Message im Visuellen Editor angezeigt wird, ebenfalls nachträglich ändern. Das war bislang auch nur innerhalb des Konfigurationsassistenten möglich. Bewegen Sie die Maus über die URL links oberhalb des Editors, erscheint ein Stiftsymbol zur Bearbeitung der URL. Geben Sie einen neuen Link ein und bestätigen Sie die Änderung über das Häkchen. So haben Sie ganz einfach die Möglichkeit eine einmal erstellte Message auf unterschiedlichen Seiten zu testen.
Was Sie bei der nachträglichen Konfiguration über das Menü und die Änderung der URL beachten sollten und wie die neuen Funktionen im Detail funktionieren, erfahren Sie in unserer ausführlichen Dokumentation zur Anlage einer Smart Message.

Neuer Newsletter-Anbieter Teradata (eCircle) verfügbar
Seit dem Smart Message-Update im Februar haben Sie die Möglichkeit über ein mehrseitiges Template Newsletter-Anmeldungen zu generieren und die eingegebenen E-Mail-Adressen direkt aus etracker in Ihr Newsletter-System einlaufen zu lassen. Bislang standen sechs Anbieter zur Verfügung. Mit Teradata (eCircle) haben wir einen weiteren großen Anbieter hinzugefügt.