Datenschutz ist aus Dornröschenschlaf erwacht

19. März 2014 von Marcel Semmler // Kategorie: Web-Controlling

etracker: 100 % datenschutzkonformUns erreichen derzeit zahlreiche Anfragen wegen eines Urteils des Landgerichts Frankfurt am Main vom 18.2.2014 (Aktenzeichen: 3-10 O 86-12). In diesem Urteil hat das Gericht wettbewerbsrechtliche Ansprüche von Konkurrenten bestätigt, wenn ein Online-Anbieter beim Einsatz eines Webtracking-Tools kein ausreichendes Widerspruchsrecht für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bereitstellt. Details zu dieser Entscheidung finden Sie hier.

etracker hilft Ihnen, Abmahnungen und gerichtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden und beim Datenschutz rechtmäßig und professionell aufgestellt zu sein. Denn mit etracker analysieren Sie Ihre Website datenschutzkonform.

Die Einbindung des Widerspruchsrechts in Ihre Datenschutzerklärung geht bei etracker im Handumdrehen. Unter Einstellungen > Datenschutz stellen wir den Datenschutzhinweis inkl. Link zur Widerspruchsmöglichkeit für Ihre Website zu Verfügung.

Eine gesonderte Zustimmung Ihrer Nutzer brauchen Sie für die etracker-Webcontrolling-Dienste jedenfalls bei Auswahl der Option „Erweiterte Datenschutzkonformität“ in den Einstellungen Ihres etracker-Accounts nicht.

Sie haben noch Fragen? Unser Support-Team ist gerne für Sie da.

 

Oder lesen Sie unsere Hintergrundartikel zum Datenschutz bei etracker:

Wie setzt sich etracker für den Datenschutz ein?

Wie funktioniert Datenschutz bei etracker?

Wie erfolgt der korrekte Umgang mit Nutzerdaten [7 Tipps]?

Über den Autor
Marcel Semmler
Als Product & Marketing Manager kümmert sich Marcel Semmler bei etracker sowohl um die Weiterentwicklung der Produkte als auch um deren Vermarktung. Sein Fokus liegt an der Schnittstelle zwischen Produkt, Marketing & Technologie.

Zu diesem Artikel stehen keine Kommentare zur Verfügung.