Mitarbeiteraustausch: CoreMedia – etracker

8. Juli 2013 unter Unternehmen

Hallo, ich bin Anja. Seit mehreren Jahren arbeite ich schon bei etracker als Softwareentwicklerin und habe hier Erfahrungen in der Zusammenarbeit im Team und unterschiedlichen agilen Entwicklungsmethoden gesammelt. Das funktioniert auch alles ganz gut, aber natürlich längst nicht immer perfekt und wir versuchen kontinuierlich unsere Arbeitsweise zu verbessern.
Aber welche Änderungen passen zu uns?

Als mein Chef die Idee vorgestellt hat, für eine begrenzte Zeit bei einem anderen Unternehmen zu arbeiten, war ich begeistert. Es hat mich schon länger gereizt, mal zu erfahren, wie es wo anders läuft. Aber nur aus Neugierde den Job zu wechseln, dafür hat mir meine Arbeit immer zu viel Spaß gemacht. Also habe ich mich sofort gemeldet, um bei CoreMedia zu schnuppern. Einige Zeit später habe ich erfahren: Es geht los und ich bin dabei! Ab dann ging eine aufregende Zeit los: neue Leute, andere Prozesse, andere Produkte,…

Zum Anfang war ich etwas nervös. Das hat sich aber schnell gelegt, nachdem ich das Team kennen gelernt habe. Ich war positiv überrascht, wie unkompliziert wir zusammen arbeiten konnten. Das Team hat mich wie selbstverständlich bei sich aufgenommen – sowohl bei der Arbeit als auch in den Pausen oder abends beim Bier. So habe ich mich direkt wohl gefühlt und konnte mich darauf konzentrieren mich in die neuen Technologien einzuarbeiten und herauszufinden, wo die Unterschiede in der Arbeitsweise liegen.
Jetzt liegt der Austausch schon einige Wochen zurück und ich stelle mir die Frage: Was hat es gebracht?

Ich habe viele Unterschiede gesehen: Einiges läuft besser, einiges läuft schlechter und vieles ist einfach nur anders. Dadurch habe ich eine lange Liste an Ideen gesammelt, die wir bei etracker ausprobieren und diskutieren. Wie viel dabei am Ende wirklich weiterhilft, ist natürlich noch unklar, aber es sind schon einige Dankanstöße dabei.
Für mich selbst war es gut, mich zur Abwechslung mal mit ganz anderen Technologien zu beschäftigen als im Alltag und zu sehen, wie leicht man sich zum Beispiel in eine neue Programmiersprache hineinfinden kann. Außerdem habe ich mal wieder gemerkt, dass es bei dem richtigen Team kein Problem ist, sich in kürzester Zeit wohl zu fühlen.

Mein Fazit:
Es ist sehr spannend mal in ein anderes Unternehmen hinein zu schnuppern. Man bekommt dabei neue Inspiration und fängt an, Abläufe in Frage zu stellen, die man für selbstverständlich gehalten hat. Ausserdem erkennt man bei solch einem Austausch, dass es nicht nur ein Unternehmen gibt, bei dem man anspruchsvolle Aufgaben lösen und dabei Spaß haben kann. Man merkt aber auch, dass auch Andere noch nicht die Universallösung für alle Probleme gefunden haben. Vielen lieben Dank nochmal an ein tolles Team bei CoreMedia. Ich werde bei der nächsten Gelegenheit wieder mitmachen und freue mich darauf weitere Unternehmen kennen zu lernen.

Im CoreMedia-Blog gibt es weitere Beiträge zum Mitarbeitertausch.

Das Drumherum, beschrieben von dem begleitenden ScrumMaster bei CoreMedia:
http://minds.coremedia.com/2013/04/26/get-insights-from-outside-the-box/

Erste Eindrücke/Erkenntnisse:
http://minds.coremedia.com/2013/05/06/get-more-insights-from-outside-the-box/

Ein Erfahrungsbericht von Christian, dem Tauschpartner von Anja:
http://minds.coremedia.com/2013/05/13/insights-from-an-outsider/

Zu diesem Artikel stehen keine Kommentare zur Verfügung.