Tipp: Auch bei einem One Page-Design verschiedene Seitenaufrufe tracken

11. April 2014 unter Tipps & Tricks

Ein neuer Webdesign-Trend hat sich in der letzten Zeit stark verbreitet. Anstatt eine Website in verschiedene Unterseiten aufzuteilen, bestehen immer mehr Websites heute aus nur noch einer einzigen großen Seite. Bei dem sogenannten One Page- oder Single Page-Design muss der Nutzer diese Seite vertikal oder horizontal scrollen, um den kompletten Inhalt der Website zu erfassen.

Für die Web-Analyse stellt dieser neue Webdesign-Trend eine Herausforderung dar, da für den kompletten Besuch einer Website nur eine Page Impression gezählt wird. Die genaue Analyse der verschiedenen Unterbereiche der Website ist so nicht oder nur schwierig möglich.

Auch ein One Page-Design kann mit etracker im Detail ausgewertet werden.

Auch ein One Page-Design kann mit etracker im Detail ausgewertet werden.

Um auch bei einem One Page-Design verschiedene Seitenaufrufe tracken zu können, gibt es bei etracker daher die sogenannte Wrapper-Funktion. Das etracker Pixel kann mit dieser Funktion auch dynamisch aufgerufen werden, wenn sich der Seiteninhalt dynamisch ändert (z.B. bei AJAX-Funktionalitäten) oder eben bei einem One Page-Design.

Um die verschiedenen Seitenbereiche einer Single Page-Website als einzelne Seitenaufrufe zu tracken, muss die Wrapper-Funktion beim Überscrollen der entsprechenden Seitenbereiche aufgerufen werden. In den etracker Reports wie z.B. Nutzung pro Seite werden die verschiedenen Bereiche anschließend als einzelne Seitenaufrufe angezeigt und sind somit auswertbar. Der kontinuierlichen Analyse und Optimierung einer One Page-Website steht somit nichts im Wege.

Zu diesem Artikel stehen keine Kommentare zur Verfügung.