Identifizieren Sie Ihre wichtigsten Social Media-Kanäle

8. August 2013 unter Tipps & Tricks

Dieser Beitrag stellt den ersten Einsteiger-Tipp der Serie „Erfolgskontrolle von Social Media-Aktivitäten“ dar. In den kommenden Wochen folgen weitere Einsteiger- und Experten-Tipps zu diesem Thema.

Identifizieren Sie Ihre wichtigsten Social Media-KanäleSoziale Netzwerke haben in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Als Website-Betreiber erhoffen Sie sich von entsprechenden Social Media-Aktivitäten eine Vielzahl an neuen Besuchern oder gar Käufern. Wie bei jeder Marketing-Maßnahme ist es aber wichtig, dass das Thema strategisch und zielführend angegangen wird.

Bevor Sie mit eigenen Aktivitäten starten, sollten Sie daher erst einmal die Social Media-Kanäle identifizieren, die bereits ohne Ihr Zutun viel Traffic für Ihre Website generieren. Folgende Fragen gilt es dabei zu beantworten:

  • Welche Social Media-Kanäle liefern die meisten Besucher?
  • Welche Unterseiten werden besonders häufig über Social Media-Kanäle besucht?
  • Von welchen Social Media-Kanälen kommen Besucher mit langer Verweildauer oder im besten Fall sogar hoher Kaufrate?

Anwendung mit etracker

Produkt
Web Anlaytics

edia1Der Report Herkunft > Referrer Sites zeigt Ihnen alle Domains, über denen Ihre Website im ausgewählten Zeitraum aufgerufen wurde. Die Sortierung der Einträge erfolgt anhand der Anzahl der Besucher. Über ein Klick auf das Symbol Einstiegsseiten (Einstiegsseiten) erhalten Sie ab Web Analytics Basic zudem die Möglichkeit, die beliebtesten Einstiegsseiten für den jeweiligen Social Media-Kanal zu identifizieren. Das nebenliegende Symbol Browse () führt Sie direkt zur Herkunftsseite des Besuchers.

 

 

Produkt
Campaign Control

Auch in Campaign Control erhalten Sie detaillierte Auswertungen zu Ihren Social Media-Kanälen. Diese finden Sie unter Individuelle Reports > Herkunft Social Media. Der Report zeigt Ihnen übersichtlich an, welche Social Media-Kanäle gut funktionieren. In der Standardansicht erhalten Sie beispielsweise Klicks, PIs pro Besuch und Sales als Kennzahlen zur Erfolgsbewertung.

Bei Bedarf können Sie dem Report auch weitere Kennzahlen wie z.B. die Verweildauer hinzufügen. Die Bearbeitung können Sie unter Report-Konfiguration > Individuelle Reports vornehmen.

 

Neben der Auswertung auf der Ebene der Social Media-Kanäle können Sie die Analyseperspektive zudem auch vertiefen und die genauen Herkunftspfade und Einstiegsseiten untersuchen.

 

Wie finden Sie diesen Tipp?

Bewerten Sie unsere neuen Funktionen.

Zu diesem Artikel stehen keine Kommentare zur Verfügung.