Rohdatenarchiv [Teil 3]: Und was ist unter der Motorhaube?

14. Januar 2015 von Claudio Altamura // Kategorie: Web-Controlling

Im zweiten Artikel dieser Reihe habe ich die Vorteile einer zweistufigen Datenbanklösung mit Rohdatenarchiv für eine Webanalyse-Software aufgezeigt. Nun schauen wir uns mal die Building Blocks des zweistufigen Datenbankkonzepts näher an, also das, was unter der Haube steckt.

Rohdatenarchiv [Teil 3]: Und was ist unter der Motorhaube?

Rohdatenarchiv mit Hadoop und Hbase

Wir bei etracker speichern die Rohdaten in einer Hbase-Datenbank. Diese NoSQL-Datenbank ist das sogenannte Rohdatenarchiv. HBase ist die in Java geschriebene Datenbank von Hadoop, einem Framework welches für die Verarbeitung der Daten verwendet wird. Aber jetzt erst einmal der Reihe nach. Das Hbase-Datenbankkonzept verbindet die Vorteile relationaler Datenbanken mit den Lösungen für die Verarbeitung von Massendaten. Weiterlesen… »

Rohdatenarchiv [Teil 2]: Was kann ich damit machen?

8. Januar 2015 von Claudio Altamura // Kategorie: Web-Controlling

Im vorigen Artikel haben wir das Problem erläutert, warum in einigen Web-Analyse Systeme die Datenanalyse häufig nur mit langen Wartezeiten verbunden ist. Ursache ist die Verwendung von relationalen Datenbanksystemen im Zusammenhang mit Massendaten. Doch wie sieht eine mögliche Lösung aus?

Weiterlesen… »

Rohdatenarchiv [Teil 1]: Was ist das?

7. Januar 2015 von Claudio Altamura // Kategorie: Web-Controlling

Klar, meinen Online-Auftritt analysiere ich mit einer Web-Analyse Software. Dafür habe ich verschiedene KPIs (Key Performance Indicator) definiert: Besucheranzahl, Verweildauer, Konversionsraten und Warenkorb-Umsätze. Doch wie kann ich wirklich flexibel und dynamische Ad-hoc Datenanalysen ohne lange Wartezeiten machen?

Als Anwender möchte ich Daten spontan filtern, segmentieren oder z.B. keyword-zentriert auswerten. Aber wie kann ich das tun ohne bereits im Vorfeld umständlich Reports definieren zu müssen? Ursache für diese Einschränkungen bei der Datenauswertung ist zumeist der Einsatz von relationalen Datenbanksystemen bei der Datenspeicherung. Diese sind jedoch nicht für die Auswertung von Massendaten, wie sie bei der Web-Analyse anfallen, ausgelegt.

Weiterlesen… »

Kaffee, Teppiche, Online-Marketing – etracker goes Speicherstadt [DAALA 10/2014]

6. November 2014 von Heiko Lange // Kategorie: Web-Controlling

DAALA Hamburg Ein alter Lagerboden am historischen Wandrahmsfleet in der Speicherstadt bildete diesmal den Rahmen für den Late Afternoon der Digital Analytics Association. Die regelmäßig stattfindende Veranstaltung richtet sich an alle, die im Bereich Web- und Digital Analytics, Online Marketing Optimierung, Daten-Integration und Big Data, Social Media, Mobile, sowie verwandten Gebieten tätig sind.

Webanalyse ist tot. Es lebe die Webanalyse.

DAA Late Afternoon Hamburg powered by etrackerAls Gastgeber des Abends präsentierten wir von etracker uns den zahlreichen Gästen unter dem Motto „Webanalyse ist tot. Es lebe die Webanalyse“. Olaf Brandt, Director Product Management, zeigte auf, welche Wandlung die Webanalyse derzeit durchläuft und in welche Richtung sie sich entwickelt und welche Möglichkeiten sich daraus ergeben. Schwerpunkt hierbei: Das Behavioral Targeting, welches einem erlaubt, Online-Besucher gezielt mit passenden Angeboten anzusprechen und auf deren Verhalten zu reagieren. Die vor kurzem erschienene etracker Targeting Suite bietet hier mit Smart Messaging, Remarketing Feed sowie integriertem Testing & Targeting Möglichkeiten, von denen Marketingleute bis jetzt nur träumen konnten. Weiterlesen… »

6 Ideen für personalisierte Kundenansprache auf Websites [Pressemitteilung]

22. Oktober 2014 von Marcel Semmler // Kategorie: Web-Controlling

Whitepaper von etracker erklärt, wie Websitebetreiber Behavioral Targeting für personalisierte Kundenansprache auf Websites nutzen können

Hamburg, 22. Oktober 2014 – Die Personalisierung von Websites ist der Schlüssel zur Steigerung von Umsatz, Kundenbindung und User-Engagement. Vorausgesetzt, dass der Websitebesucher im richtigen Moment Anreize erhält, die zu seinen Interessen und seinem Verhalten passen. Eine einfache Möglichkeit der Personalisierung ist die Einblendung von Nachrichten in Overlays oder Bannern auf Basis des historischen und aktuellen Besucherverhaltens, was die etracker GmbH unter dem Begriff „Smart Messaging“ zusammenfasst. Der Web-Controlling- und Targeting-Anbieter zeigt sechs Einsatzbereiche für personalisierte Conversion-Anreize auf Websites.

 

1. Rückrufbitte/FAQ/Live-Chat-Funktion

Einblendungen von Smart Messages sind ein probates Mittel für Websites oder
E-Shops, die teure, erklärungsbedürftige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Verweilt ein Erstbesucher beispielsweise länger auf einer Produktseite, scrollt auf und ab ohne weitere Aktion, kann eine Smart Message mit Hilfefunktionen den Besucher im richtigen Moment des Kaufentscheidungsprozesses abholen. Beispiele dafür sind eine Rückrufbitte mit einem Eingabefeld für die Telefonnummer, ein Verweis auf die FAQ-Seite zu dem jeweiligen Thema oder ein Hinweis auf die Online-Chat-Funktion.

 

2. Sonderangebote/Rabatte/Aktionen

Beispiel: Smart Message in Form eines Popups mit einer Sonderaktion

Beispiel: Smart Message in Form eines Popups mit einer Sonderaktion

Besonders beliebt in Onlineshops ist die Promotion von Sonderangeboten, zeitlich begrenzten Aktionen oder Coupons. Damit lässt sich die Aufmerksamkeit des Besuchers steuern oder ein Kaufabbruch verhindern. Je mehr der Websitebetreiber über den Kunden weiß, desto passender kann der Gutschein oder das Angebot aussehen. Aber auch „Angebote des Tages“ oder Wochenspecials können über die Einblendung vorgestellt werden.

  Weiterlesen… »