Besucherzufriedenheitsanalysen: Mit Onsite-Befragungen zu besserem Besucher-Feedback [Teil 2]

27. Juni 2014 unter Web-Controlling

Besucherzufriedenheitsanalysen: Mit Onsite-Befragungen zu besserem Besucher-Feedback

Die Qualität der Website ist der zentrale Wettbewerbs- und Erfolgsfaktor für alle Unternehmen, die das Internet für ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten nutzen. Wenn Website-Betreiber allerdings über einen langen Zeitraum ihre Website nur mit Hilfe von Web-Analyse auswerten und optimieren, stoßen sie mit dieser passiven Besucherbeobachtung irgendwann an Grenzen. Intelligente Besucherzufriedenheitsanalysen, die Betreiber parallel zur klassischen Web-Analyse einsetzen können, sind daher ein ideales Werkzeug, um die genauen Wünsche der Besucher zu ermitteln und somit die Web-Analyse zu ergänzen.

Der zweite Teil unserer Artikel-Serie befasst sich mit der Onsite-Befragung als Tool zur Besucherzufriedenheitsanalyse.

 

Online-Marktforschungsmethoden als Grundlage von Besucherzufriedenheitsanalysen

 

Die methodische Grundlage für Zufriedenheitsanalysen liefern die Instrumente der Online-Marktforschung. Als zentrale Kennzahl fungiert die Besucherzufriedenheit, denn sie gibt Aufschluss darüber, ob ein Besucher ein bestimmtes Ziel auf der Website erreicht hat und was aus Besuchersicht Stärken und Schwächen der Website sind. Dabei hat sich die sogenannte multiattributive Zufriedenheitsmessung als valideste und zielführendste Methode der Zufriedenheitsanalyse bewährt. Bei der multiattributiven Messung im Online-Bereich wird neben der Gesamtzufriedenheit auch differenziert die Zufriedenheit der Besucher mit einzelnen Website-Merkmalen wie Usability, Look & Feel, Inhalten oder Produkt- und Service-Qualität ermittelt. Diese Zufriedenheitsdimensionen werden wiederum in trennscharfe Teilmerkmale zerlegt, sodass der Website-Betreiber schließlich ein sehr umfassendes Bild über die Leistungsfähigkeit seiner Seite erhält. Mit Hilfe mathematischer Modelle kann darüber hinaus der Zusammenhang jedes Merkmals mit der Gesamtzufriedenheit ermittelt werden. Dieser Zusammenhang kann als Wichtigkeit des Merkmals interpretiert werden und liefert wertvolle Hinweise für die Priorisierung von Optimierungsmaßnahmen. Angaben zum Wiederbesuch und zur Weiterempfehlung der Website lassen zudem auf die Loyalität der Besucher zur Website schließen.

Weiterlesen… »

Besucherzufriedenheitsanalysen: Nutzerzentrische Website-Optimierung ohne Ratespiele [Teil 1]

19. Juni 2014 unter Web-Controlling
besucherzufriedenheitsanalyse

Besucherzufriedenheitsanalysen: Nutzerzentrische Website-Optimierung ohne Ratespiele

Die Qualität der Website ist der zentrale Wettbewerbs- und Erfolgsfaktor für alle Unternehmen, die das Internet für ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten nutzen. Denn die Websitequalität hat maßgeblichen Einfluss auf die Zufriedenheit und Loyaliät der Besucher. Zur gezielten Website-Optimierung ist eine Web-Controlling Lösung heute unabdingbar und bereits bei den meisten erfolgreichen Websites im Einsatz. Wenn die Betreiber ihre Präsenzen allerdings über einen langen Zeitraum analysieren und optimieren, stoßen sie mit der passiven Besucherbeobachtung irgendwann an Grenzen. 

Um die Potenziale dennoch weiter auszureizen und die Website noch besucherorientierter gestalten zu können, müssen sie neue Wege gehen und ihre Besucher aktiv in den Optimierungsprozess einbeziehen. Intelligente Besucherzufriedenheitsanalysen, die Betreiber parallel zur klassischen Web-Analyse einsetzen können, sind ein ideales Werkzeug, um die genauen Wünsche der Besucher zu ermitteln.

Weiterlesen… »

Shop-Optimierung im E-Commerce mit etracker

3. Juni 2014 unter Web-Controlling

Shop-Optimierung im E-Commerce mit etrackerLaut der Studie „Adobe 2013 Digital Marketing Optimization Survey“ liegt die durchschnittliche Konversionsrate von Websites und Shops zwischen zwei und vier Prozent. Die Studie zeigt jedoch auch, dass dies in keinem Fall als gegeben angesehen werden muss. Denn durch kontinuierliche Optimierung kann die Konversionsrate und damit auch der Umsatz eines Online-Shops signifikant gesteigert werden. etracker bietet Ihnen hierzu alle nötigen Tools, um Ihren Online-Shop nicht nur bis ins kleinste Detail zu analysieren, sondern Veränderungen vorab zu testen und Optimierungsmaßnahmen umzusetzen.

 

 

Sortimentsoptimierung leicht gemachtSortimentsoptimierung leicht gemacht

Identifizieren Sie die Renner, Penner sowie Hidden Champions in Ihrem Produktsortiment und erhalten Sie aussagekräftige Einblicke zu stehengelassenen Warenkörben, Look-to-Book-Raten und Retouren. Unser Product Performance Report liefert Ihnen alle relevanten Analysen, um nicht nur Ihr Sortiment zu optimieren, sondern dieses auch im Hinblick auf den Erfolg einzelner Online-Marketing Aktivitäten zu bewerten.

 

Weiterlesen… »

DMX Austria 2014: A/B-Testing – aber richtig [Slideshare]

27. Mai 2014 unter Web-Controlling

DMX Austria 2014Ende April fand die DMX Austria 2014 – Österreichs Leitmesse für Digitales Marketing – im Wiener Museum für angewandte Kunst- und Gegenwartskunst (MAK) statt. Auf der zweitägigen Veranstaltung ging es in Vorträgen und Ausstellungen um aktuelle Themen aus dem Online-Marketing. Auch wir von etracker waren mit einem eigenen Stand auf der DMX Austria 2014 vertreten. Zusammen mit unserem Partner, der Fesi GmbH, haben wir die Messebesucher für Web-Controlling sensibilisiert und unseren ganzheitlichen Ansatz Analysieren. Testen. Optimieren. vorgestellt.

Fesi - Wir glauben nicht. Wir wissen!“Wie auch im letzten Jahr haben wir uns über den großen Besucherandrang auf der DMX Austria gefreut. Unsere langjährige Partnerschaft mit etracker machte sich auch dieses Mal wieder auf dem Stand bemerkbar. Gerade hierdurch ist es uns möglich, die etracker Web-Controlling Software und unsere Agentur-Dienstleistungen im Bereich Web-Analyse aus einem Guss zu erläutern und anzubieten,” so Gustav Niedermayr, Organisation Manager bei der Fesi GmbH.

Das ganz persönliche Highlight unserer Kollegin Mirja Bettels, ihres Zeichens Senior Partner Managerin bei etracker, war ihr Vortrag mit dem Titel “A/B-Testing – aber richtig”. In 25 Minuten hat Sie den Konferenz-Teilnehmern vermittelt, wie man beim A/B-Testing systematisch vorgeht, um das Beste für die eigene Website herauszuholen. Von der Problemanalyse, über die Hypothesenbildung bis zur Auswertung von A/B-Tests wurden alle Bereiche näher beleuchtet und praktische Tipps mit an die Hand gegeben. Für alle Interessenten stellen wir die Präsentation nachfolgend noch einmal digital zur Verfügung.

Auch unser kostenloses Whitepaper “A/B-Testing – Kaizen für Ihre Website” ist einen Download wert.

 

P.S. Und dass ein A/B-Test funktioniert, hat unser kleines Experiment gezeigt. Mit zwei verschieden gestalteten Boxen haben wir unsere Standbesucher zu unserer Gewinnspiel-Teilnahme animiert. Das Ergebnis: Die orange Box hat doppelt so gut konvertiert wie die schwarze Box.

 

 

Kostenloses Whitepaper: A/B-Testing - Kaizen für Ihre Website

Optimiertes Category Management: Der Product Performance Report in etracker [Teil 4]

23. Mai 2014 unter Produkt NEWS, Web-Controlling

Das Angebot an Dienstleistungen und Fachbeiträgen rund um die Themen Online-Marketing, Konversion- und Shop-Optimierung im Zusammenhang mit E-Commerce ist schier endlos. Eine ganz wesentliche Herausforderung wird dabei jedoch oftmals nicht beachtet: ein erfolgreiches Category Management. Der letzte Beitrag dieser Artikelserie befasst mit dem Product Performance Report in etracker.

 

Was ist der Product Performance Report?

Mehr Erfolg im E-Commerce: Shop-Gestaltung, Online-Marketing und Category Management müssen Hand in Hand gehen

Mehr Erfolg im E-Commerce: Shop-Gestaltung, Online-Marketing und Category Management müssen Hand in Hand gehen

Der Product Performance Report wurden in Zusammenarbeit mit führenden deutschen Online-Shops entwickelt. Hierbei kommt unsere innovative High-Performance Technologie etracker Dynamic Discovery zum Einsatz.

Als Shop-Betreiber erkennen Sie anhand der Product Performance-Analysen im Detail, was passiert, nachdem ein Besucher ein bestimmtes Produkt angesehen hat: ob er es in den Warenkorb legt, es aus diesem wieder entfernt, es bestellt und kauft oder die bestellte Ware wieder retourniert. Gleichzeitig können diese Kennzahlen auf einen Blick im Zusammenhang mit sämtlichen Online-Marketing Maßnahmen ausgewertet werden. So erfahren Sie als Marketing- und Sortimentsverantwortlicher unter anderem, über welchen Kanal sich renditestarke Produkte und Kategorien am besten verkaufen.

Auf Basis dieser Erkenntnisse lassen sich die Shopgestaltung, das Online-Marketing sowie das Warenangebot optimal aufeinander abstimmen und so die Umsätze nachhaltig steigern. Der Product Performance Report steht in der Gold- und in der Platinum-Edition der Web-Controlling Suite zur Verfügung.

 

 

Weiterlesen… »