Tipp der Woche

Tipp: Auch bei einem One Page-Design verschiedene Seitenaufrufe tracken

11. April 2014 unter Tipps & Tricks

Ein neuer Webdesign-Trend hat sich in der letzten Zeit stark verbreitet. Anstatt eine Website in verschiedene Unterseiten aufzuteilen, bestehen immer mehr Websites heute aus nur noch einer einzigen großen Seite. Bei dem sogenannten One Page- oder Single Page-Design muss der Nutzer diese Seite vertikal oder horizontal scrollen, um den kompletten Inhalt der Website zu erfassen.

Für die Web-Analyse stellt dieser neue Webdesign-Trend eine Herausforderung dar, da für den kompletten Besuch einer Website nur eine Page Impression gezählt wird. Die genaue Analyse der verschiedenen Unterbereiche der Website ist so nicht oder nur schwierig möglich.

Auch ein One Page-Design kann mit etracker im Detail ausgewertet werden.

Auch ein One Page-Design kann mit etracker im Detail ausgewertet werden.

Weiterlesen… »

Quicktipp: Aktuelle Besucher online auf dem Dashboard anzeigen [das neue etracker]

13. März 2014 unter Tipps & Tricks

Warum sehen Sie Besucher online nicht mehr in der Navigationsleiste?

Die aktuellen Besucher online haben wir im Zuge der Überarbeitung von etracker aus der Navigationsleiste herausgelöst, um alle für die Analyse relevanten Kennzahlen im Dashboard und in den Reports anzuzeigen. Zudem konnte es aufgrund der durchgängigen Aktualisierung und Anzeige dieser Kennzahl bei jedem Aufruf einzelner Reports zu Performance-Problemen kommen.

Wie können Sie „Besucher online“ Ihrem Dashboard hinzufügen?

Sie können die Kennzahl dafür ab sofort zentral in Ihr Dashboard integrieren. Hierzu gibt es das neue Dashboard-Widget Besucher online. Um dieses Widget Ihrem Dashboard hinzuzufügen, klicken Sie bitte auf den Button Neues Widget und wählen im Drop-Down-Menü den Punkt Besucher Online unter der Kategorie Letzte Besucher aus.

So richten Sie das neue Dashboard-Widget ein.

Wie können Sie „Besucher online“ wieder zu Ihrer Navigationsleiste hinzufügen?

Für den Fall, dass Sie die Kennzahl Besucher online trotzdem gerne wieder in der Navigationsleiste angezeigt bekommen möchten, haben wir eine weitere Einstellung zu Ihrem Account hinzugefügt. Die Einstellung zum Hinzufügen finden Sie, wenn Sie die Persönlichen Einstellungen öffnen und im Menüpunkt Statistik Einstellungen das Häckchen „Besucher online“ anzeigen wieder aktivieren.

Vergessen Sie die Konversionsrate … [Whitepaper]

29. Januar 2014 unter Tipps & Tricks, Whitepaper

Whitepaper: Vergessen Sie die Konversionsrate!Die Erfolgskontrolle und Optimierung von Online-Marketing Kampagnen ist für Websites heute wichtiger denn je. Ein Aspekt bleibt bei Website-Betreibern aber leider viel zu häufig unberücksichtigt: Die Konversionsrate ist nicht ausreichend, um den Erfolg oder Misserfolg einer Kampagne zu bewerten. Unser Whitepaper soll Ihnen dabei helfen, die richtigen Analysen für Ihre Website durchzuführen und Optimierungspotentiale abzuleiten.

Weiterlesen… »

Quicktipp: Zeitraum vergleichen

6. Dezember 2013 unter Tipps & Tricks

Zum Start in die Woche gibt es einen neuen Quicktipp. Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie verschiedene Zeiträume in Web Analytics miteinander vergleichen. Diese Funktion ist insbesondere dann interessant, wenn Sie wissen möchten, wie sich Ihre Kennzahlen im Laufe der Zeit verändert haben. War beispielsweise der Monat Mai erfolgreicher als der Monat April und wo genau liegen die Unterschiede?

So vergleichen Sie verschiedene Zeiträume miteinander:

1. Rufen Sie den entsprechenden Report in Web Analytics auf.

2. Klappen Sie den Kalender auf und klicken Sie auf den Button Vergleichen. Es öffnet sich ein zweiter Kalender.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen… »

Spaltenüberschriften für Attribute im Product Performance Report anpassen [Campaign Control]

30. Oktober 2013 unter Produkt NEWS, Tipps & Tricks

Attribute sind ein zentrales Merkmal von Campaign Control. Die Vielzahl an Attributen wie Kampagne, Herkunft, Produkt und viele mehr ermöglicht eine große Auswertungstiefe, indem Sie den Blick auf die Daten in Echtzeit anpassen können. Hierzu verändern Sie die Reihenfolge der Attributspalten in den Campaign Control Reports ganz einfach per Drag&Drop.

Damit Sie bei der Vielzahl an Attributen nicht die Übersicht verlieren, können Sie ab sofort die Spaltenüberschriften für die Attribute im Product Performance Report umbenennen. Vergeben Sie beispielsweise sprechendere Namen für die vier Kategorieattribute (Kategiore 1, Kategorie 2, Kategorie 3, Kategorie 4) und erleichtern Sie sich so den Überblick für zukünftige Auswertungen.

Um die Spaltenüberschriften umzubenennen, klicken Sie einfach im entsprechenden Campaign Control Report auf Attribute umbenennen. Die Spaltenüberschriften werden nun zu Textfeldern und können von Ihnen frei editiert werden. Die Änderung der Spaltenüberschrift wird gespeichert, sobald Sie mit der “Enter”-Taste bestätigen.

 

 

Wie finden Sie diese Produkt-News?