Optimiertes Category Management: Mehr Erfolg im E-Commerce [Teil 1]

29. April 2014 unter Web-Controlling
Mehr Erfolg im E-Commerce: Shop-Gestaltung, Online-Marketing und Category Management müssen Hand in Hand gehen

Mehr Erfolg im E-Commerce: Shop-Gestaltung, Online-Marketing und Category Management müssen Hand in Hand gehen

Das Angebot an Dienstleistungen und Fachbeiträgen rund um die Themen Online-Marketing, Konversion- und Shop-Optimierung im Zusammenhang mit E-Commerce ist schier endlos. Eine ganz wesentliche Herausforderung wird dabei jedoch oftmals nicht beachtet: ein erfolgreiches Category Management. Als Category Management, zu deutsch Warengruppenmanagement, bezeichnet man das optimale Zusammenspiel von Produktplatzierung, Sortiments- und Preisgestaltung. Während im stationären Handel die optimale Zusammenstellung und Präsentation von Produktgruppen inzwischen zum Standard gehört, haben sich E-Commerce-Betreiber bisher meistens nur mit einzelnen Aspekten der Optimierung beschäftigt. Für eine nachhaltige Umsatzsteigerung sollten jedoch Online-Marketing, Onsite-Optimierung und Category Management Hand in Hand gehen. Gründe dafür gibt es reichlich.

Weiterlesen… »

Den Bock zum Gärtner machen, oder: Was die ‘not provided’ Problematik mit den Google Keywords eigentlich bedeutet.

25. April 2014 unter Unternehmen

Das Geschäftsmodell Google: Erst abhängig machen, dann monetarisierenEin Kommentar der etracker GmbH

Mit über 90 Prozent Marktanteil auf dem deutschen Suchmaschinenmarkt (Quelle: Statista 2014) besitzt Google eine Vormachtstellung im Bereich generischer Suchen und kostenpflichtiger Suchanzeigen. Kein Unternehmen, welches online erfolgreich sein möchte, kann sich dem Sog der weltweit größten Suchmaschine entziehen und gerät dadurch auch in eine gewisse Abhängigkeit. Dass diese nicht immer gut ist, hat vor ein paar Tagen auch Mathias Döpfner, Axel Springer SE, festgestellt und ausgesprochen. In einem offenen Brief kritisiert der Vorstandsvorsitzende des größten deutschen Medienhauses die Geschäftspraktiken von Google und die Abhängigkeit von dem Wohlwollen des Konzerns.

Die ‚not provided‘-Problematik wird kontinuierlich ausgeweitet

Aber nicht nur für Medienunternehmen ergibt sich eine Abhängigkeit von dem Suchmaschinenkonzern aus Mountain View. Die Geschäftspraktiken in den letzten Jahren und v.a. auch in den letzten Tagen haben gezeigt, dass Google den Vermarktungsprozess von A bis Z kontrollieren möchte. Erst im September hatte Google der Übertragung der Keywords aus generischen Suchergebnissen den Kampf angesagt. Was vorher nur für eingeloggte Google-Nutzer galt, hatte Google für alle Suchen umgesetzt: die Verschlüsselung der Suche über SSL und die Entfernung des Keywords aus dem Referrer-Link.

 

Durchschnittlicher Google Traffic, der keine Keywords mehr liefert. Quelle: www.notprovidedcount.com, 2014, Letzte Aktualisierung: 15. April 2014

Durchschnittlicher Google Traffic, der keine Keywords mehr liefert. Quelle: www.notprovidedcount.com, 2014, Letzte Aktualisierung: 15. April 2014

Weiterlesen… »

Noch einfacher navigieren mit den überarbeiteten Menüs

22. April 2014 unter Produkt NEWS
Das neue Seitenmenü können Sie nun auch fixieren.

Das neue Seitenmenü können Sie nun auch fixieren.

Mit dem neuen etracker haben wir bereits die Menüführung grundlegend überarbeitet und vereinfacht. Auf Basis Ihres Feedbacks konnten wir nun weitere Optimierungen vornehmen, um Ihnen die Navigation in der etracker Applikation so einfach wie möglich zu machen.

Seitenmenü

Das überarbeitete Seitenmenü legt sich mit dem Update nun nicht mehr über Ihren etracker Report, sondern schiebt diesen zur Seite, sodass Sie weiterhin all Ihre Kennzahlen auf einem Blick sehen. Zudem finden Sie den neuen Pin-Button in der rechten oberen Ecke. Über diesen können Sie das Seitenmenü dauerhaft fixieren. Beim Wechsel des Reports wird das Menü so nicht mehr ausgeblendet. Weiterlesen… »

Unabhängig, datenschutzkonform und leistungsstark – seit mehr als 14 Jahren

16. April 2014 unter Unternehmen
Unabhängig, datenschutzkonform und leistungsstark - seit mehr als 14 Jahren

Unabhängig, datenschutzkonform und leistungsstark – seit mehr als 14 Jahren

etracker steht seit jeher für unabhängige, datenschutzkonforme und leistungsstarke Lösungen und Dienstleistungen zur Web-Analyse und Optimierung von Online-Marketing-Kampagnen. Anders als viele deutsche und internationale Marktbegleiter im Bereich Web-Controlling, hat die etracker GmbH stets ihre Unabhängigkeit behalten. Seit der Gründung im Jahre 2000 durch die beiden Gesellschafter Christian Bennefeld und Oliver Krapp befindet sich die etracker GmbH fest in Gründerhand. Nur so können wir Ihnen als Web-Controlling Anbieter den Schutz und die Sicherheit Ihrer Daten jederzeit gewähren.

Unabhängigkeit und der Schutz Ihrer Daten steht für uns in allen Entscheidungen stets an erster Stelle. Wir sind daher stolz auch nach 14 Jahren am Markt sagen zu können, dass wir unabhängig und frei von den Interessen anderer Unternehmen sind. Und das ist bei Weitem keine Selbstverständlichkeit. Der Markt für Web-Analyse hat sich in den letzten Jahren stark verändert und konsolidiert. Sowohl national als auch international gehört ein Großteil der kommerziellen Web-Analyse Anbieter mittlerweile zu größeren Technologie- oder Marketing-Konzernen bzw. findet sich unter dem Dach einer Partnerschaft aus verschiedenen Marketing- und Werbeunternehmen mit unterschiedlichsten Interessen wieder. Als unabhängiger Player am Markt können Sie bei etracker sicher sein, dass kein Partnerunternehmen oder Mutterkonzern Zugriff auf Ihre Daten hat – dafür stehen wir“, so Dr. Yves Stalgies, Geschäftsführer der etracker GmbH.

Dr. Yves Stalgies, Geschäftsführer der etracker GmbH

Dr. Yves Stalgies, Geschäftsführer der etracker GmbH

Auch zukünftig werden wir unsere Lösungen und Dienstleistungen weiter ausbauen. Mit dem etracker Page Optimizer, der TV Ad-Analyse oder dem Remarketing Feed haben wir in den letzten Monaten gezeigt, dass Sie mit etracker auf einen Anbieter setzen können, der Sie beim Analysen, Testen und Optimieren Ihrer Website ganzheitlich unterstützt.

Tipp: Auch bei einem One Page-Design verschiedene Seitenaufrufe tracken

11. April 2014 unter Tipps & Tricks

Ein neuer Webdesign-Trend hat sich in der letzten Zeit stark verbreitet. Anstatt eine Website in verschiedene Unterseiten aufzuteilen, bestehen immer mehr Websites heute aus nur noch einer einzigen großen Seite. Bei dem sogenannten One Page- oder Single Page-Design muss der Nutzer diese Seite vertikal oder horizontal scrollen, um den kompletten Inhalt der Website zu erfassen.

Für die Web-Analyse stellt dieser neue Webdesign-Trend eine Herausforderung dar, da für den kompletten Besuch einer Website nur eine Page Impression gezählt wird. Die genaue Analyse der verschiedenen Unterbereiche der Website ist so nicht oder nur schwierig möglich.

Auch ein One Page-Design kann mit etracker im Detail ausgewertet werden.

Auch ein One Page-Design kann mit etracker im Detail ausgewertet werden.

Weiterlesen… »