Testing – allgemeingültige Erfolgsrezepte gibt es nicht mehr [Web-Controlling Trends 2014]

31. Januar 2014 von Marcel Semmler // Kategorie: Web-Controlling

Web-Controlling ist mehr als nur die Erhebung und Analyse von Zahlenmaterial. In dieser Artikelserie, stellen wir Ihnen die Web-Controlling Trends vor, die das Jahr 2014 bestimmen werden. Unser dritter Trend befasst sich mit den Erwartungen und Wünschen, die unterschiedliche Zielgruppen an eine Website stellen.

Trend Nr. 3: Testing – allgemeingültige Erfolgsrezepte gibt es nicht mehr

Trend Nr. 3: Testing – allgemeingültige Erfolgsrezepte gibt es nicht mehrDie Zeiten, in denen es ausreichte, die jeweils aktuellsten Erfolgsrezepte für Website-Gestaltung, SEO, SEA und sonstige Online-Marketing-Maßnahmen anzuwenden, sind passé. Da es nicht mehr den typischen Kunden oder Website-Besucher gibt, sondern Zielgruppen immer stärker segmentiert werden, gilt es, die jeweils erfolgreichste Maßnahme und Ansprache für jedes dieser Segmente herauszufinden. Hierfür wird ein umfassendes Testing, das in eine geeignete Analyse-Software integriert ist, unverzichtbar. Website-Betreiber kommen nicht umhin, unter der Vielzahl von Maßnahmen und Möglichkeiten durch systematische Tests diejenigen Varianten herauszufiltern, die für spezifische Situationen am besten funktionieren: Für bestimmte Zielgruppen und Besuchersegmente ebenso wie für spezielle (Jahres-)Zeiten, Wochentage, Tageszeiten, Wettersituationen oder Events, ob Feiertage oder wichtige Sportveranstaltungen.

Vergessen Sie die Konversionsrate … [Whitepaper]

29. Januar 2014 von Marcel Semmler // Kategorie: Tipps & Tricks, Whitepaper

Whitepaper: Vergessen Sie die Konversionsrate!Die Erfolgskontrolle und Optimierung von Online-Marketing Kampagnen ist für Websites heute wichtiger denn je. Ein Aspekt bleibt bei Website-Betreibern aber leider viel zu häufig unberücksichtigt: Die Konversionsrate ist nicht ausreichend, um den Erfolg oder Misserfolg einer Kampagne zu bewerten. Unser Whitepaper soll Ihnen dabei helfen, die richtigen Analysen für Ihre Website durchzuführen und Optimierungspotentiale abzuleiten.

Weiterlesen… »

Cross-Device-Nutzung – immer in Verbindung [Web-Controlling Trends 2014]

29. Januar 2014 von Marcel Semmler // Kategorie: Web-Controlling

Web-Controlling ist mehr als nur die Erhebung und Analyse von Zahlenmaterial. In dieser Artikelserie, stellen wir Ihnen die Web-Controlling Trends vor, die das Jahr 2014 bestimmen werden. Unser zweiter Trend befasst sich mit den Themen der verstärkten Medienkonvergenz und der Nutzung mehrerer Endgeräte.

Trend Nr. 2: Cross-Device-Nutzung – immer in Verbindung

Trend Nr. 2: Cross-Device-Nutzung – immer in VerbindungFürs Surfen werden nicht mehr nur Tablet, Desktop und Smartphone genutzt, sondern ab 2014 auch noch Brillen und verstärkt TV. Darüber hinaus gibt es immer mehr Sensoren und Sender, die Daten bereitstellen: ob Waagen und Pulsmesser im Gesundheitsbereich oder Lampen und Thermostate für Smart Home Automation. Die reale und die virtuelle Welt werden immer stärker miteinander verschmelzen. Das bedeutet auch neue Chancen für den E-Commerce, aber auch neue Herausforderungen – die größte davon ist ein funktionierendes Cross-Device-Tracking.

Je besser Website-Betreiber die Customer-Journey ihrer Besucher kennen und wissen, wann, in welcher Situation und Umgebung sie welche Informationen wahrnehmen, desto zielgerichteter kann die Ansprache erfolgen.

Personalisierung – erfolgreiche Ansprache durch aussagekräftige Nutzerprofile [Web-Controlling Trends 2014]

24. Januar 2014 von Marcel Semmler // Kategorie: Web-Controlling

Web-Controlling ist mehr als nur die Erhebung und Analyse von Zahlenmaterial. Online-Marketers  möchten sich nicht mit aufwändigen Daten-Interpretationen aufhalten, sondern erwarten, dass aus den erhobenen Daten direkt Antworten und Handlungsempfehlungen abgeleitet werden können und somit der komplette Optimierungsprozess abgedeckt wird. Getreu dem Motto: Analysieren. Testen. Optimieren.

In dieser Artikelserie, stellen wir Ihnen in den nächsten zwei Wochen die Web-Controlling Trends vor, die das Jahr 2014 bestimmen werden.

Trend Nr. 1: Personalisierung – erfolgreiche Ansprache durch aussagekräftige Nutzerprofile

Personalisierung – erfolgreiche Ansprache durch aussagekräftige Nutzerprofile

Online-Shops werden stärker dem Bedürfnis nach Inspiration und persönlichem Kauferlebnis gerecht werden müssen. Es reicht nicht mehr, nur ein gutes Sortiment mit übersichtlicher Navigation und intelligenter Suchfunktion zu bieten, es gilt, jeden Nutzer und jede Besuchergruppe entsprechend ihrer Bedürfnisse und Interessen anzusprechen: den Stöberer genauso wie den Schnäppchenjäger oder den Vielkäufer. Um dies zu ermöglichen ist es erforderlich, die per Web-Analyse, Mouse Tracking und über Online-Marketing-Maßnahmen erhobenen Daten intelligent miteinander zu verknüpfen und auf dieser Basis aussagekräftige Nutzerprofile zu erstellen. Je genauer diese Profile sind, desto erfolgreicher kann sichergestellt werden, dass jeder Besucher die passenden Empfehlungen erhält und seine Wünsche und Bedürfnisse antizipiert werden.

Jetzt wird getestet: Evaluation der neuen etracker Oberfläche in Zusammenarbeit mit der Hochschule Esslingen

22. Januar 2014 von Marcel Semmler // Kategorie: Produkt NEWS
Frau Prof. Astrid Beck und die Studenten des Bachelor-Studiengangs Softwaretechnik und Medieninformatik bei der Evaluation

Frau Prof. Astrid Beck und die Studenten des Bachelor-Studiengangs Softwaretechnik und Medieninformatik bei der Evaluation der neuen etracker Oberfläche

Vor ein paar Tagen haben wir über die Entwicklung der neuen etracker Oberfläche im Rahmen des etracker Hackathons berichtet. Heute möchten wir Ihnen gerne mehr über die Entwicklung berichten und eine Vorschau auf die neue etracker Oberfläche geben.

Die neu gestaltete Oberfläche soll von den etracker Nutzern noch einfacher zu bedienen sein. Die ISO 9241-110 liefert hierzu Grundsätze für die Gestaltung und Bewertung, wie z.B. Aufgabenangemessenheit, Selbstbeschreibungsfähigkeit, Lernförderlichkeit, Steuerbarkeit, Erwartungskonformität, Individualisierbarkeit und Fehlertoleranz Das reine Lesen der Norm hilft bei der konkreten Gestaltung von Systemen aber alleine nicht weiter, Viel besser als ein System „gut“ zu designen ist es, den Entwurf möglichst schnell einer Prüfung durch Nutzer zu unterziehen. Weiterlesen… »